„Halte deine Freunde nah bei dir, aber deine Feinde noch näher.“-Was will Al Pacino damit sagen?

8 Antworten

Umso näher dein Feind an dir dran ist, umso mehr wirst du von ihm wissen und umso mehr kannst du ihn beobachten, einschätzen und schnellstmöglich auf ihn reagieren!

Zum anderen Zitat, Hass macht blind! Es ist ein Gefühl und eine Emotion und danach sollte man nicht handeln, da man es später bereuen könnte! Man sollte sich davon nicht blenden lassen und Entscheidungen trotz Hass mit einem kühlen Kopf und nicht voreilig treffen.

Und zum dritten Zitat... Wenn du sie hast, gibst du dich ja vielleicht mit ihnen auf eine Stufe, bist du dann genauso schlecht wie sie? Könntest du durch diesen Hass was schlimmes tun und so mit ihnen auf einer Stufe stehen?

Hallo Phoenix77,

ich versuche mal eine Antwort dazu:

Deine Feinde nah zu halten, ermöglicht Dir, sie genau zu beobachten und ihre Schritte gegen Dich vorauszusehen.

Hass verblendet gegenüber der Wirklichkeit. Ganz schlecht, wenn man Feinde hat. Da sollte das Urteilsvermögen klar und ungetrübt sein.

Gruß

G.H.

Guck dir den Film an, dann weißt du Bescheid. Es geht dabei einfach darum, wie man als Gewinner aussteigt.

Es geht eher darum über seine Feinde, deren Aufenthalt und Beweggründe bescheid zu wissen. Ist einfach ein taktischer Vorteil.

Damit ist wohl eher gemeint dass man seine Feinde genau beobachten soll damit man Ihnen einen Schritt voraus ist.

Was möchtest Du wissen?