Hallo,wie übersteht man Heimweh nach seiner Mutter?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey.
Ich bin 22 und hab das gleiche Problem: Immer wenn meine Mutter verreist und wenns nur ein Wochenende ist: Ich bin immer am heulen und das einen Tag vor ihrer Abreise und am Abreisetag. Und bis aufn Rückteisetag auch. Ich weiß nicht warum das so ist, ist aber von Anfang schon so gewesen. Und auf Klassenfahrten ist es das Gleiche. Am Anreisetag geht das Geheule los, dann ist wenigstens genug Ablenkung und wenn man mal mit den Eltern telefoniert, dann kommt wieder alles hoch und man möchte einfach nur nachhause und in seinen eigenen vier Wänden den Abend verbringen :(
Und am Abreisetag zur Famile; da ist es dann so als wäre nix gewesen und man wäre dann lieber wieder weg. Besonders nach Familienstreits. So kenne ich es.
Jedenfalls bist du mit den Problem nicht alleine. Wenn sie mal einen Abend lang nicht da war, hab ich als Kleinkind auch Fernweh nach ihr gehabt. Aber jetzt nur noch wenn sie verreist, was aber fast gar nicht vorkommt außer mit meinen Dad zusammen. Der geht mir dann lieber ausm Weg, weil ers nicht leiden kann, wenn ich heulend da sitze. Und lieber verkriech ich mich auf meinen Zimmer und bete dass die Tage schnell vergehen, bis sie wieder heimkommt.
Unsere Katze schleicht dann immer so unruhig ums Gepäck rum, wenn jemand im Hause weg ist. Und das Komische ist: Wenn beide Eltern zusammen weg sind, dann bin ich mal froh des Haus für mich allein zu haben. Bei meinen Dad bin ich mal froh, wenn er mal nicht da ist.
Fazit ist dass ich nicht zu oft an meine Mom❤ denken darf, sonst öffnen sich wieder die Tränenschleusen. Lieber nehm ihr in Kissen mit in mein Bett und schlaf damit ein. Und lenk mich tagsüber ab und heule nachts wenns ruhig ist.

Aktuell hast du wohl eher Fernweh, denn zu Hause bist du ja. Unternimm etwas mit deinem Vater oder auch mit Freunden um dich abzulenken. Es ist normal, dass es ungewohnt ist, wenn man das erste Mal von den Eltern (oder einem Elternteil) getrennt ist. Das es dir schon nach einem Tag schwerfällt verwundert mich, denn du bist doch bestimmt manchmal den ganzen Tag von zu Hause weg gewesen , z.B. direkt nach der Schule zu einer Freundin gegangen oder so? Ablenkung und Spass haben, dass ist das, was du jetzt brauchst :-)

Versuche dich abzulenken und nicht immer an zu hause zu denken z.B. sag deinen Freunden dass sie dich ablenken sollen also coole Sachen mit dir machen. &Nimm dir etwas von deiner Mom mit z.B. ein T-Shirt und das nimmst du dir wenn du es nicht mehr aushälst. 

Du wirst es ganz sicher überstehen.😌 

Nimm ein t-shirt oder so von ihr und zieh es an.dann kannst du sie zumindest reichen . :)ansonsten rede mit deinem Vater über deine Mutter über alte Zeiten das hilft auch :)

Jeden Abend telefonieren, ein Familienfoto mitnehmen. Gibt doch dank Internet heute viele Möglichkeiten.

Unternimmt oft was schönes und lustiges mit deinen Freunden, dass wir dich ablenken

Was möchtest Du wissen?