Hallo kann man bei selbstbefriedigung seine Jungfräulichkeit verlieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da man sich bei einem Mann in Bezug auf die Erfahrung bzw. Jungfräulichkeit ganz auf dessen Aussagen verlassen muss, gehe ich mal davon aus, Du meinst die Jungfräulichkeit des weiblichen Geschlechts.

Im Wesentlichen hängt es davon ab, was Du als "jungfräulich" definierst. Die meisten Menschen verstehen darunter, dass man noch nie mit einem anderen Menschen Sex hatte. 

Es gibt allerdings auch aller Spitzfindigkeiten um den Begriff herum, so dass viele "Gläubige" zwar Anal- und Oralverkehr praktizieren und lediglich den Penis aus der Scheide lassen. So hatten sie dann zwar schon kräftig Sex, sind aber als Frau "technisch" noch Jungfrau, da das Jungfernhäutchen (sofern überhaupt vorhanden) noch unbeschädigt ist.

Wieder Andere sehen ausschließlich das intakte Jungfernhäutchen als Indikator und "Beweis" der Jungfräulichkeit. Mädchen, die ohne Hymen geboren wurden oder dieses beim Sport oder der Selbstbefriedigung beschädigt haben, sind in deren Augen dann keine Jungfrauen mehr, obwohl sie noch nie einem Mann zu nahe gekommen ist. Auf ein solches Mädchen dann herabzusehen, während man eine Andere, die schon dutzende Männer "nur" in ihrem Hinterstübchen hatte, vorzieht, ist ärmlich.

Wer den Wert oder die "Ehre" eines Menschen (oder gleich der ganzen Familie) an einen Stückchen Haut festmacht, macht sich in meinen Augen ohnehin lächerlich und lebt gedanklich noch vor 1000 Jahren, als eine jungfräuliche Braut sicherstellen sollte, dass ein Mann nicht die Nachkommen eines Nebenbuhlers groß zieht und weder zuverlässige Verhütungsmittel oder Vaterschaftstests zur Verfügung standen.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

"MANN" nicht..auch nicht vorm Herrgott. "FRAU" nur dann, wenn sie sich selbst zu tief "masturbiert" und dabei ihr Jungfernhäutchen durchsticht.

Der jeweiligen "Göttlichkeit" sollte es dabei allerdings egal sein. "Masturbation" bedeutet ungeachtet des Geschlechtes weder einen Verstoss gegen eine "unbefleckte Empfängnis", oder gar eine Art "Fremdgehen" / ( Sündnis gegen die Ehe / unangetastete Eingehung Dieser )

Welche Religionen wollten daher über Menschen "richten", wo sich selbst an ihren eigenen "eregensten Zonen" selbst "untersuchen"...

Aber "Jungfrau" ist davon abgesehen JEDER Mensch ( egal welcher Religion ), wo noch NIE geschlechtlichen Verkehr (Koitus)  mit einem anderen Menschen ausführte. 

Hallo! Das kann da schon bei vielen Techniken der Fall sein. Alles Gute.

So ein Quatsch. Beim selbstbefriedigen verliert man gar nichts.

1
@cruscher

Doch - wenn man dabei Gegenstände einführt. Es gab hier mehrere Texte von Mädchen die genau das beschrieben haben.

0
@kami1a

Aber sind diese Frauen dann nicht selbst im Islam dann noch "unschuldig" ?  Natürlich kommt DA die Frage auf : " Glaube ich ihr..?."

Aber warum solltet Ihr nicht ? Als gläubige Muslima ( auch ohne Kopfbedeckung ) wird sie als "liberal gläubige" doch bestimmt nicht auf den Vertreter Eures Glaubens schwören und ihm in seiner Herberge sogar ins Gesicht sehen ?

Ich bin halt Christ und verstehe Eure Religion ( Ausübung / Interpretation ) immer noch nicht.

0

Man verliert die Jungfräulichkeit erst beim Sex. Das Hymen der Frau kann z.B auch beim Sport reißen.

Oder durch Einführung z. B. einer Kerze oder eines Dildos bie der S B. Genau das haben hier schon mehrere Mädchen beschrieben.

0

Unter einer Jungfrau versteht man eine Person, die noch keinen Sex hatte. Selbstbefriedigung ist KEIN Sex. Ein Mädchen kann zwar bei der Selbstbefriedigung ihr Jungfernhäutchen knacken, aber wenn man streng bleibt, ist selbst das keine Entjungferung. Gibt auch Mädchen denen ist das Jungfernhäutchen vor dem ersten Sex beim Sport gerissen.

Falls deine Frage ist, ob wenn du gefragt wirst ob du noch Jungfrau bist, du nein sagen kannst weil du dich selbstbefriedigst, lautet die Antwort: Nein. Wenn jemand diese Frage stellt möchte er wissen ob du schon Sex hattest, nicht ob dich selbst befriedigst. 

Kommt drauf an was du machst

Was möchtest Du wissen?