Hallo , ich hätte eine Frage, und zwar kommt in dem Roman "Nichts was im Leben Wert ist" eine Personifikation vor "lächelnde Tür " was ist damit gemeint?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ohne das Buch zu kennen würde ich es so interpretieren:

oft verkörpert eine Tür in Texten etwas wie Einen Neuanfang, den man macht, oder eine neue Chance die man erkennt u/o nutzt etc. Wie das Sprichwort "schließt sich eine Tür, öffnet sich anderswo eine neue"

das Lächeln würde ich als eine Art "Verlockung, durch die Tür zu gehen" (also die Chance wahrzunehmen) ansehen. Also das dich diese eine Idee förmlich anlächelt und du so verlockt bis, sie zu ergreifen/Neuanfang starten (je nachdem, wie man die Tür interpretiert....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab es gelesen und finde das Buch richtig gut.
Pierre Anthon ist durch die Tür nach draußen gegangen. Jetzt sitzen die Schüler weiter im Unterricht, aber wollen erfahren, was Pierre Anthon mit seiner Aussage meinte. "Die Tür lächelt sie an" --> die Tür verlockt sie, heraus zu gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass die Tür ziemlich einladend zum reingehen aussieht, würde ich mal sagen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?