haben Stiefkinder gegenüber dem Stiefvater Pflichten

10 Antworten

Hallo zusammen. Alle Eure Antworten sind mir zu einseitig!! Stellen wir die Frage mal andersherum, ist der "Stiefvater" ( was für ein blödes Wort) verpflichtet die "Stiefkinder" die in seinem Haushalt leben zu versorgen, zu kleiden, zu ernähren, kurz um wie seine eigenen Kinder zu behandeln? Natürlich tut er das wenn er wie ich eine gemeinsame Familie möchte!! Es ist nicht leicht eine "Patchwork" familie zusammen zu bringen und zu halten, aber es geht. Man muß aber verlangen dürfen das das Alle wollen. Man kann nicht alle Annehmlichkeiten als selbstverständlich in Anspruch nehmen und dann sagen : nein Verpflichtungen hab ich keine, Gesetzlichkeit hin oder her!! Es gibt auch sowas wie Anstand und Moral!!

Kinder haben ihren Eltern/Erziehungsberechtigten nie irgenteine Pflicht gegenüber.

Ihr habt nicht die Pflicht ihnen etwas zum Geburtstag zu schenken oder anderes.

Ihr seid jedoch Erwachsen und so würde es dann heißen ihm die spätere Pflege etc. zu bezahlen. Dazu seid ihr nicht verpfichtt, da ihr nicht in direkter Verwandschaft mit ihm seid. Es sei denn ihr würdet etwas von ihm erben und das unter der Bedinung das ihr euch um ihn kümmert dann wäre es Pflicht! Selbst eurer Mutter gegenüber hättet ihr keine Pflichten, wenn ihr euch von ihr abgewannt hättet .

Aber es ist ein Symbol der Fürsorge und wichtig das man die Eltern im Alter so pflegt wie sie einen zu früheren Zeiten gepflegt haben...

Nein ... nur aus seiner "Funktion" als Stiefvater kann man keine rechtlichen Pflichten ableiten.

Es kann allerdings sein, dass es Verpflichtungen gibt, welche aus anderen Gründen eingegangen worden sind. (Verträge ...welche in schriftlicher Form ... oder auch nur mündlich geschlossen worden sind.)

Und es gibt moralische Verpflichtungen ... die können allerdings vor keinem weltlichen Gericht eingeklagt werden ... ;-)

Das sehe ich ähnlich! Vom Stiefvater erwartet man auch das er KEINEN Unterschied zwischen leiblichen und Stiefkindern macht!!!!!!!!!!!!!!!

0

Nein, es sei denn die Kinder wurden vom Stiefvater adoptiert. Dann würden die gleichen Pflichten gelten wie beim leiblichen Vater.

Gesetzliche nicht, aber eventuell moralische.

Was möchtest Du wissen?