Hallo kalterfrosch, 100% Spühlmaschinen fest gibt es nicht. Gläser aus Borosilikatglas sind gut geeignet da besonders hart. Erstaunlicherweise sind die gläser von MC donalds sehr gut. selbst nach jahren in dem Spühler sind sie noch klar .

...zur Antwort

Hallo zusammen, das ist Halimasch, ein schmackhafter Speisepilz. Er sollte jedoch gut durch gegart werden da er roh giftig ist. Er ist nicht tötlich giftig sondern macht roh gegessen Magenbeschwerden. Er sollte gebrüht werden und das Kochwasser wegschütten. Anschließend abtropfen und in Butter mit Zwiebel braten. Lecker! Gruß Imker

...zur Antwort

So einfach verbinden sich Glas und Metall leider nicht. Alle Farbgläser werden mit Metalloxiden geschmolzen. Zum Beispiel Eisenoxid ergibt das bekannte Flaschengün und Braun. Kupferoxid ergibt rot. Selen und Chrom ergibt gelb. usw. Einziges Glas welches mit metallischem Gold geschmolzen wird ist Robinrot. Gruß Imker

...zur Antwort

Hallo, eine Pollenfalle ist eine Art enger Rechen/ Kamm, welchen der Imker vor das Flugloch der Bienen setzt. Die Bienen Streifen beim hindurch kriechen die Pollenhöschen ab, die dann in eine Schublade fallen und geerntet werden. Es schadet den Bienen nicht bedeutet aber mehr Arbeit für sie. Menschen verwenden den Pollen als Nahrungsergänzung.

...zur Antwort

Hallo Thammykolbox wenn du mir die genauen Maße schickst ( Länge und Durchmesser) kann ich dir solche Röhrchen herstellen. www.glaswerkstatt-tappert.de Gruß Imker2306

...zur Antwort

Hallo zusammen, es wurde schon viel richtiges, aber auch viel Unfug geschrieben. Richtig ist: den krampfenden Patienten lagern und vor Verletzungen zu schützen. Auch das das legen eines venösen Zugangs, Zwecks Gabe von Diazepinen , im Krampf schwierig bis unmöglich ist. Falsch dagegen ist der Rat " Schmerztabletten in den Mund zu stecken und dort aufzulösen"! Das kann böse enden. Entweder der Patient erstickt oder beißt euch den Finger ab. 

Einzige Möglichkeit der Applikation von Diazepam wäre eine Rectiole die in den Anus gegeben wird. Auf deine Reaktion hier wäre ich gespannt, hätte der Rettungsdienst diese Option bei deiner Freundin in Erwägung gezogen!

Also alles "lege artis" gelaufen. Einzig an der Kommunikation sollten die Kollegen arbeiten, dann hättest du dir keine Sorgen machen müssen. Oder haben die Sanis ihr Vorgehen mit dir besprochen?

Gruß Imker2306 ( 24 Jahre Rettungsdienst)

...zur Antwort

Hallo Sambee1, das kommt äußerst selten vor. In einen belegten Bienenstock zieht kein Schwarm ein, es sei denn das Volk ist sehr schwach und der Schwarm sehr stark. wenn er einmal eingezogen ist kann eh keiner mehr Anspruch erheben. Ein Imker dessen Volk schwärmt hat nur solange Anspruch auf den Schwarm so lange er ihn verfolgt. In der Regel sind Schwärme die nicht verfolgt werden "Herren los" und gehören demjenigen der ihn einfängt. Zu diesem Zweck darf ein Imker sogar fremde Grundstücke betreten.

gruß Imker2306

...zur Antwort

Das sind Rotkappen, ein super Speisepilz. Auf Grund deiner sehr guten Bilder kann ich dir in diesem Fall sagen das diese essbar sind. Trotzdem würde ich dir für spätere Exkursionen einen Pilzkurs empfehlen. Antworten aus dem Internet von Leuten die du nicht kennst und deren Wissen/Halbwissen du nicht einschätzen kannst, können auch mal in die Hose gehen!

...zur Antwort

Eure Antworten sind beide falsch! Es gibt keinen "Rettungswagenfahrer".
Es gibt Rettungshelfer ( nicht im regulären Rettungsdienst beschäftigt) ,
Rettungssanitäter, Rettungsassistenten, und seit kurzem
Notfallsanitäter. Sanitäter und Assistenten wechseln sich auf dem Rtw
ab, ergo müssen Beide den Wagen fahren können. Rettungshelfer sichern
ehrenamtlich öffentliche Veranstaltungen ab oder fahren den KV-dienst.
Es kann in verschiedenen Bundesländern Abweichungen in der Besetzung der
Rettungsmittel geben, jedoch ist ein Führerschein Grundvoraussetzung.

Gruß Imker ( 23Jahre Dienstjahre als Rattass.)

...zur Antwort

Hallo, du kannst auch mit Magazinen im Wanderwagen imkern. hat den Vorteil das du von oben die Völker bearbeiten kannst. Die Bienen können durch die Dachluken abfliegen.Von den alten "Hinterladern" würde ich dir abraten. Du mußt bei der Durchsicht fast mit dem Kopf in die Beute kriechen um die erste Wabe zu ziehen!

Gruß Imker


...zur Antwort

Hallo Nordlicht 2011, du kannst durchaus mehrere Lagen Gläser übereinander stapeln und einkochen. So nutzt du die Energie auch besser aus. Es ist kein problem das die unteren gläser unter Wasser stehen. Durch das erhitzen entsteht im Glas ein Überdruck so das kein Wasser eindringen kann. Nach dem Einkochen sinkt der Druck und der deckel saugt sich mit der Dichtung am Glasrand fest. Somit kommt dann auch kein wasser hinein. Ich habe Jahrelang Wurst in Gläser eingekocht und nie Wasser im Glas gehabt.

Wünsche gutes Gelingen

Gruß Imker

...zur Antwort