habe wasserstoffperoxid verschluckt. was nun? bitte schnell!

3 Antworten

Wenn du soviel Zeit zum Fragenstellen hast, dann würde ich noch eine Stunde Antworten sammeln, eine Pro-Contra-Abwägung machen, eine Kosten-Nutzen-Analyse schreiben, und dann ganz gemütlich zu Fuss zur nächsten Ambulanz gehen.

Verschlucken führt zu starken Leibschmerzen sowie Übelkeit und Erbrechen. Dabei besteht nach Aufnahme größerer Mengen die Gefahr eines Magendurchbruchs und innerer Blutungen (daher Lebensgefahr!). Dämpfe bzw. verstäubte Tröpfchen der Substanz verursachen je nach Menge Reizungen oder starke Verätzungen der Augenschleimhaut und der Atemwege/Lungen. Bei längerer Einwirkung konzentrierterer Lösungen auf die Augen besteht Erblindungsgefahr! Wenn möglich sofort inkl. des Peroxids ins Krankenhaus!

Giftzentrale, Krankenhaus

Was möchtest Du wissen?