Habe ich Blutkrebs? Werde ich sterben?

6 Antworten

Nun, ich habe seit 3 Jahren (chronisch myeloische) Leukämie und ich lebe noch. :)

  1. Die Ergebnisse abwarten.
  2. Sollte sich der Verdacht bestätigen, wird der Onkologe (Krebsarzt) mit dir und deinen Eltern ein langes Gespräch führen.
  3. Darin werden mögliche Behandlungen festgelegt.
  4. Leukämie ist kein Todesurteil! Es gibt heute Behandlungsmethoden, die vor 15 Jahren noch nicht möglich waren. Vertraue der Medizin und den Ärzten.

Gute Besserung!

Und wie sieht dein Leben aus? Also musst du im KH sein? Dankeschön (-:

1
@Liebeskiind

Nein. Meine Form der Leukämie lässt sich mit Tabletten behandeln. Grundsätzlich gibt es chronische und akute Leukämie, jeweils lymphatische und myeloische. Diese Fachbegriffe müssen dich momentan noch nicht interessieren.

Die Therapie sah so aus:

  1. Die (unreifen) weißen Blutkörperchen aus dem Blut bekommen.
  2. Mit speziellen Medikamenten wird erreicht, dass die krebsbefallenen Blutzellen reduziert werden. Dies lässt sich nicht mit klassischer chinesischer Medizin (wie ein Laie hier schreibt) erreichen.
  3. Überwachung und Kontrolle.

Ich lebe wieder relativ normal, allerdings muss ich sehr viele Medikamente einnehmen.

Aber: noch steht die Diagnose bei dir nicht fest.

2

Hey :) ich hatte auch Symptome von Leukämie (schon seit 2 Monaten), meine Blutergebnisse waren da, wurde zu nem anderen Arzt geschickt, ohne zu wissen was ich habe, und da wurde auch ein Bluttest gemacht. Am Ende hat sich rausgestellt, dass ich nur Borreliose und Stress habe :) meine Leukozyten waren, wie bei einer Leukämie zu hoch, allerdings ist das einfach wegen einer Infektion. Also warte einfach auf die Ergebnisse, mach dich nicht verrückt :) es gibt viele Krankheiten, vielleicht ist das, was du hast ganz harmlos. Und selbst wenn es so wäre; Leukämie hat mittlerweile eine sehr hohe Heilungschance (ich glaube 70%) also kommst du da schon raus :) liebe Grüße, viel Glück und gute Besserung!

Wie kommst du direkt auf Leukämie? Es gibt so manche harmlose Ursachen die Symptome wie Müdigkeit oder Blässe erklären können. Da solltest du dir momentan wirklich keine Sorgen drum machen, wahrscheinlich hast du einen Eisenmangel oder so, wenn überhaupt. 

Und wenn doch ist Leukämie vergleichsweise gut heilbar in deinem Alter, die Medizin hat da viele Fortschritte gemacht. 

Meine Symptome: Inffekte die nicht weggehen trotz Gabe von sämtlicher Antibiotika, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Knochenschmerzen, Schmerzen im kompletten Bauchbereich, Dauerhaft dicke Lymphknoten, kann keine körperliche Leistung bringen, keine Konzentration, und manchmal hauts mir einfach die Beine weg un ich kippe halb um..

0

Warte doch erst einmal ab. Es gibt viele verschiedene Leukämieformen. Das kann was harmloses reaktives sein oder etwas ernstes. Vieles kann man behandeln. Bleib jetzt erst einmal ruhig, bis die Blutwerte da sind und dann besprich das in Ruhe mit deinem Arzt. Erst dann solltest du weitersehen.

Du musst einen willen haben ihn zu besiegen und auf keinen fall auf die schulmedizin hören! Such dir einen arzt der die chinesische medizin studiert hat und die auch beherrscht, falls du wirklich leukämie haben solltest...

Wenn ich das schon höre: auf keinen Fall auf die Schulmedizin hören. Dein "Ratschlag" ist nicht nur töricht, sondern auch lebensgefährlich!

Wenn man keine Ahnung hat, soll man einfach mal die Schnauze halten!

3

Okay...ich sprech zwar aus eigener erfahrung aber gut...vllt weiß es einer besser :)

0
@cappyhappy

Ja, ich weiß es besser. Ohne die von dir gescholtene Schulmedizin würde ich heute nicht mehr leben.

2

Mit der schulmedizin würde mein vater nicht mehr leben

0

Er hatte. Aber was für eine art weiß ich nicht

0
@cappyhappy

Und du behauptest jetzt, dass dein Vater ohne Knochenmarktransplantation (z.B. ALL) oder Einsatz von Proteinkinaseinhibitoren (z.B. CML) mit Einsatz von Tee und Akupunktur, etc. "geheilt" wurde?

In diesem Fall bitte ich um ausführliche Beschreibung, damit ich meiner Krankenkasse die jährlichen Kosten für Medikamente von ca. 100.000 Euro ersparen kann.

2

Ich kann dir nur sagen dass die gute schulmedizin gemeint hat, dass er den nächsten sommer nicht überleben würde (war vor jahren)...dann hat er sich an die chinesische medizin gehalten (nicht nur tee trinken ;)) und tada...er lebt glücklich und ungesund weiter

0

Naja es gibt angeblich heilwirksame Lebensmittel, also Pflanze und andere organische Substanzen die angeblich so hoch dosierte antioxidative Mittel enthalten das Krebs bzw tumorzellen im Blut zerstört werden. aber das zu behaupten ist schon gefährlich. daher nicht auf diese chinesische pseudobehandlung hören.

1
@Boart

Richtig. Wenn es angeblich so wirksame Pflanzen gäbe, würden die Ärzte und Krankenkassen sehr interessiert sein. Natürlich kaum die westliche Pharmaindustrie, die verdienen schließlich sehr viel Geld.

0

Was möchtest Du wissen?