Haarreifen selber basteln mit Anleitung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ketchum,

An Haarreifen habe ich bisher auch noch nicht gedacht, ich kenne das aber von Armreifen. Man benötigt dazu eine Grundform, also einen einfachen Reif aus Plastik oder Metall. Den kann man dann mit allem möglichen beziehen. Man fertigt also erst einmal den "Bezug", z. B. Stoff oder weiches Leder. Diese/r/s wird in der Breite des Reifens mit Perlen, Pailletten, Rivolis (von Swarovski)oder was Du sonst so magst, bestickt. Anschließend klebt man dies (mit breitem Rand) auf den Rohling, schlägt die Ränder um und klebt diese auf der Unterseite auch fest. Dann verdeckt man den Mittelstreifen noch mit einem Streifen Wildleder in der Breite des Reifs (wird auch geklebt), das sieht sauber aus und verhindert, dass der Reif rutscht. Als Beispiel ein selbstgemachter Armreif für Fortgeschrittene ;o)

Kleber gibts hier: http://www.magic-and-arts.com/de/Schmuckwerkzeug/Spezialwerkzeuge/Spezial-Kleber-Hypo-GS-Leder::1559.html

Du kannst aber auch ohne Rohling arbeiten, wenn Du z. B. nur ein Stirnband möchtest. Du kannst es Häkeln oder mit Makramee Knoten knüpfen und Perlen mit einarbeiten.

Viel Spaß! Tuma

 - (Beauty, Schmuck, kreativ)

Geht schlecht, selbst aus Kunststoff zu gießen. Ich würde für die Grundform überall die Augen aufhalten bei Dingen, die weggeworfen werden sollen, ob dabei so runde Reifen im Material stecken, z.B. die großen Haltegriffe von Waschmittelkartons, die abschneiden, am Ende durchbohren für eine Befestigung eines Gummis etc. und entweder bemalen oder Reste von kaputten Schmuckstücken von Broschen z.B. oder Straßsteinchen drauf befestigen. Irgendwann kommst Du drauf, wie Du hochstehende Dinge anbringst, vielleicht auch abgebrochene Haarklemmen mit netten Motiven. Wenn Du kreativ bist, wird Dir viel einfallen.

Was möchtest Du wissen?