Guter Beginn einer Präsentation für das Geburtstagskind

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube da kommt es ganz darauf an, was für eine Person die Tante ist. Ist sie eher ein aufgeschlossener, humorvoller Mensch oder eher ernst? Bei zweiterem sollte man nicht übertreiben, sonst kann das schnell nach hinten losgehen. (eigene Erfahrung) Wenn sie aber Spaß versteht, steht einem eigentlich jede Tür offen. Man könnte zum Beispiel mit dem Spruch "Das Leben ist wie ein Keks - herzhaft und weich aber auch hart und zäh" Und dann etwas darüber sagen, wie gut die Tante ihr Leben bisher doch gemeistert hat etc. Oder etwas über den Tag der Geburt erzählen. "Es war ein schöner Tag, aber kein besonderer. Vielleicht ist es gerade das, was ihn so außergewönlich gemacht hat. Beginn mit Nebelschwaden, über Nacht hatte es geschüttet, die Farben frisch gewaschen …" Man könnte auch mit Babygeschrei beginnen und, wie in einem Hörspiel, als Erzähler etwas darüber sagen, was bisher geschehen ist. Halt immer mit passenden Hintergrundgeräuschen.

ja so etwas haben wir auch gemacht für unseren opa wir haben einfach nur so ne diashow gemacht die ganzen "alten" hatten dann immer viel zu erzählen angefangen haben wir mit den eltern und dem kind in der hand

Was möchtest Du wissen?