Guten Schluss für Erörterung formulieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi!

Hier ein Beispiel für dich (zum Thema "Warum Jugendliche ein eigenes Zimmer haben sollten"):

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es wichtig ist, Jugendlichen ein eigenes Zimmer zu gewähren, da es sowohl für die Persönlichkeitsbildung als auch für das Privileg, ein eigenes Reich zu haben und selber darüber bestimmen zu können, wichtig ist.

Am besten beginnst du mit dem Satzanfang Zusammenfassend lässt sich sagen, dass..., da das immer passt und du sozusagen in dem Schluss dann die (drei) wichtigsten Argumente (hier: Persönlichkeitsbildung, eigenes Rreich, bestimmen können) zusammenfassen kannst. 

Außerdem passt der Überbegriff Persönlichkeitsbildung zu jedem Thema, nur als Tipp ;)

Solltest du noch Fragen zu dem Thema Erörterung haben oder dies gar nicht verstehen, helfe ich dir sehr gerne (wir haben vor kurzem eine Arbeit geschrieben :D)

LG,

@BeaBeautiful

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein Fazit ziehst kannst du dabei auch dein wichtigstes Argument nochmal kurz aufgreifen. Je nach Thema kannst du am Ende auch für etwas appellieren oder einen Kompromiss anbieten. Meist geht man im Unterricht auch konkret auf Gestaltungsmöglichkeiten ein.

Beispiel: Tattoos ja oder nein?


Aufgrund der zuletzt angeführten Argumente halte ich Tattoos für eine zu große Gefährdung der Gesundheit. Schließlich kann es sowohl beim tätowieren selbst, als auch danach zu Infektionen und somit zu Schädigungen der Gesundheit kommen. Ein Tattoo würde ich nur befürworten, wenn man sich vorher von einem Arzt auf Allergien untersuchen lässt und
sich einen seriösen Tätowierungsbetrieb ohne erhöhtes Infektionsrisiko sucht.

Viel Erfolg bei der Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?