Gründe für ein Auslandsjahr in England?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

mal ganz davon ab, dass es weder den englischen Akzent - BBC-English gilt zwar als so etwas wie eine Norm, wird

aber nur von wenigen gesprochen und ist im Grunde auch nur einer von vielen britischen Akzenten -

sprechen für ein Auslandsjahr:

- Vertiefung der Fremdsprache oder neue Sprachen

- Kennenlernen neuer Kulturen und Lebensweisen

- Auslandserfahrung macht sich gut im Lebenslauf bei späteren Bewerbungen

- Erwerb von Qualifikationen, möglicherweise anrechenbar als
Praktikum für späteres Studium, Überbrückung der Wartezeit auf
Ausbildungs- oder Studienplatz

- Stärkung des Verantwortungsbewusstsein

- Stärkung der Reife

- Stärkung der Selbstständigkeit

- Training der soziale Kompetenzen

- Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit

- Kennenlernen der eigenen Grenzen

- Sammeln neuer Erfahrungen

- Knüpfen neuer Kontakte

AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Des Weiteren: - selbstständiger werden

(Kann es sein, dass du die Argumente eher für einen Englisch-Aufsatz brauchst?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Fremde Kulturen kennen lernen
2. Neue Kontakte pflücken
3. Englischvorteil in der Klasse bzw. bei den Lehrern
4. Besser Englisch sprechen?
5. Etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Die Frage ist ja, warum du deine Mom überhaupt überzeugen musst und warum ihr deine Argumente nicht " reichen" um dich in deinem Vorhaben zu unterstützen. Da würde mich zunächst mal interessieren, ob für deine Eltern überhaupt ein solches Vorhaben denkbar ist und die entsprechenden Vorausssetzungen dafür da sind.


England hat sicherlich den Vorteil der Sprache, vorausgesetzt natürlich, man wird in eine gute Schule vermittelt, in einer Gegend in der "akzentfrei" englisch gesprochen wird.

Englische Schulen legen höchsten Wert darauf, dass nicht nur die eigenen sondern auch die Gastschüler einen messbaren schulischen Erfolg haben.

Deutsche Schulen schätzen die Qualität eines Schuljahres in England sehr hoch ein, weil die akademischen Ansprüche und die pädagogischen Leistungen in Teilen sogar höher sind als an manchen deutschen Schulen.

Englische Gastfamilien pflegen den Kontakt zu ihren Gästen oft jahrelang nach dem Aufenthalt, weil gegenseitige Besuche problemlos möglich sind.

In England kann man ab 17 Jahre einen vollwertigen Führerschein machen, mit dem man zuhause in Deutschland problemlos unbegleitet fahren kann.

England ist "nicht ganz so weit weg" und die Schüler könnten bei Bedarf auch mal ein paar Tage nach Hause.


Wähle eine kleine individuell arbeitende Organisation aus, zu der deine Mom Vertrauen haben kann und der sie dich gerne anvertraut. Vereinbare einen Termin zum gegenseitigen Kennenlernen und lasse dich gemeinsam mit deiner Mom unverbindlich und gründlich beraten. Persönlich und individuell betreut dich:  www.swancollege.de

Vielleicht hat deine Mom aber auch nur einfach Angst, dich loszulassen und braucht Vertrauen zu der Organisation, der sie dich für ein Jahr überlassen würde.

Schreib mir mal, wie es dir weiter ergeht! 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Des weiteren macht sich sowas im Lebenslauf echt gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der insta seite von afs stehen argumente :) @afsprograms :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?