Groß-/Kleinschreibung: Sie können vom Lieferservice Gebrauch oder gebrauch machen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1) Das Wort "Gebrauch" ist ein Substantiv, der vom Verb "brauchen" gebildet wurde, und zwar: vom Partizip II (Grundformen: brauchen-brauchte-gebraucht). 2) Das Wort "Gebrauch" kann nie als Adjektiv vor dem Verb "machen" stehen. Dieses kann eher als ein Adverb sein, denn Adjektiv wird nur vor den Substantiven gebraucht. 3) Begriffe auf Ge- (Geplapper, Gewässer, Gebirge) sind dem Genus nach grundsaetzlich saechlich. Das Wort "Gebrauch" stellt eine Ausnahme dar und wird mit dem Artikel "der" gebraucht: "der Gebrauch".

das Gebrauch - sorry aber es kann auch DAS Gebrauch heißen und nicht nur wie vorher beschrieben der Gebrauch

Wie wäre es mit .....Lieferservice den Gebrauch machen? :-)

0

Gehoben oder nicht gehoben- das ist hier die Frage

Guten Abend,

ich kann die Einteilung des Duden in " gehoben" teilweise nicht nachvollziehen.Warum wird beispielsweise dem Wort " zumessen" ein gehobener Gebrauch attestiert, wogegen " beimessen" nicht in diese Sparte fällt ? ( Quelle: duden.de).Beide Wörter haben dieselbe Bedeutung und klingen- zumindest nach meinem Empfinden- stilistisch völlig gleich.

Wer entscheidet über sowas?Nach welchen Kriterien geht das vonstatten?

...zur Frage

Groß- und Kleinschreibung bei Adjektiven und Verben

Guten Abend werte Community,

ich hab schon seit Längerem eine Frage zur Groß- und Kleinschreibung. Und zwar geht es darum, ob man Adjektive und Verben zu Nomen machen kann, wenn man z.B. ein Nomen in der ersten Satzhälfte erwähnt, und in der zweiten Satzhälfte es durch beschreibende, aber allein stehende Adjektive/Verben ersetzt. Ich würd gerne wissen, ob diese Adjektive dann als Nomen gelten und groß geschrieben werden. Hier ein Beispiel aus einem Philosophiebuch, das ich gerade lese (geht gerade um Traumdeutung):

"Man kann sich darüber streiten, ob Kleinkinder schon Wünsche haben, aber in jedem Fall haben sie keine unterdrückten oder gar sexuellen."

So, jetzt ist meine Frage, ob die beiden Wörter "unterdrückten & sexuellen" nicht eigentlich groß geschrieben werden könnten, da sie ja auf das Nomen anspielen, das jedoch in der zweiten Satzhälte gar nicht mehr auftaucht.

Und würde man nur von "Den Unterdrückten" sprechen, würde man es ja auch groß schreiben. Wenn ich mich recht erinnere nennt sich sowas substantivieren...

Ist da jemand schlauer als ich? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen :)

Danke im Voraus

...zur Frage

Kleine Frage zur Groß- und Kleinschreibung!

Hallo,

wenn ich auf einer Website unter ein Bild folgenden Satz schreibe:

"Auf das Bild klicken zum vergrößern"

Muss ich dann vergrößern klein oder groß schreiben?

Danke :)

...zur Frage

Rechtschreibung: Warum "Bescheid wissen" aber "recht haben"?

Es geht also um Groß-/Kleinschreibung:

Laut Duden schreibt man "Bescheid wissen", andererseits jedoch "recht haben". Tatsächlich ist die Schreibweise "Recht haben" ebenfalls gültig, es wird jedoch zu der Variante mit Kleinschreibung geraten. Warum?

...zur Frage

Bin mir bei der Groß- und Kleinschreibung nicht Sicher. Schreibt man Weiterentwickeln Groß- oder Klein?

...zur Frage

Unterscheidet Google Groß- und Kleinschreibung?

Wenn ich im Suchfeld einen Begriff bzw. mehrere Wörter eingebe, habe ich mich schon des öfteren gefragt, ob es einen Unterschied macht, wie man das Wort schreibt, mit korrekter Rechtschreibung, also so wie jetzt, Groß- und Kleinschreibung oder ohne Rechtschreibung, indem ich alles klein schreibe. Habt ihr eine gute Antwort?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?