Gravity Falls echt?

 - (Filme und Serien, Serie, USA)

7 Antworten

in der letzten Folge Tupper sagt

Dipper, der Junge heisst Dipper.

Das einzig Reale an Gravity Falls ist die Mystery Shack. Solche Läden findest häufig in den USA.

Und auch wenn ich hier Band 3 von Stanford Pines' Tagebuch liegen habe, nein GRAVITY FALLS ist und bleibt fiktiv

Autokorrektur tut mit leid.

Wieso direkt so negativ natürlich gibt es Gravity Falls nicht.

Bikini Bottom aus spongebob gibt's auch nicht. Aber vielleicht gibt es dort im Wald ja die Mystery Sheck oder ähnliches nachgebautes

0

Also soviel ich gehört habe gibt es tatsächlich die statue im boden und es gibt auch ganz fiese Theorien dazu, was passieren mag, wenn jemand bills hand schüttelt

Woher ich das weiß:Hobby – Ich liebe Serien und empfehle gerne meine Perlen weiter

In der Folge von der Geschichte der Pines Brüder (ich weiß nicht mehr, wie die heißt) wurde kurz auf einer Karte gezeigt, wo Stanford nach Gravity Falls geht.

Irgendwo in Californien. Ich glaube, die Statue gibt es wirklich. Irgendwo in den Wäldern, an einem unbekannten Ort. Da muss man wohl suchen.

Man darf seine Hand schon schütteln aber nicht, auf gar keinen Fall darf man gleichzeitig mit ihm verhandeln oder ihn um etwas bitten. (man sagt er wird dann befreit)

Hey,

Auf Google Maps wirst du dort wohl kaum was finden, wenn der Ort doch so geheim ist.

Da hilft wohl nur hinfahren und selber suchen oder halt weiter drüber grübeln und nichts tun.

Grüße, Sheepy

Was möchtest Du wissen?