Grammatik: "habe" oder "hatte"?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"habe" für die normale Vergangenheit, "hatte" für die Vorvergangenheit(also falls du ein Ereignis in der Vergangenheit hast, und ein anderes wiederum davor war, so ist letzteres im Plusquamperfekt und mit "hatte")

Außerdem wurde ich gelobt und kritisiert, wenn ich etwas sehr gut bzw. inakzeptabel getan habe (Anmerkung: "gemacht habe" klingt besser!)

Nachdem ich mich in dem Büro der Personenkontrolle angemeldet hatte - Weil der Satz ja wohl weitergeht mit Vergangenheit ist also das was davor war (hier eingeleitet mit "Nachdem...") in der Vorvergangenheit und mit hatte.

Gezeichnet,

Kurt C. aus Seattle

Da ich auf diese Frage aufmerksam gemacht wurde, antworte ich, obwohl sie so alt ist.
Vielleicht stolpern ja auch noch andere User darüber. ;-)

Außerdem wurde ich gelobt und kritisiert, wenn ich etwas sehr gut bzw. inakzeptabel getan habe... oder hatte ???

wurde gelobt - Präteritum
Man kann erst nach einer "Tat" gelobt werden, also     
wenn ich etwas sehr gut bzw. inakzeptabel getan hatte.

Nachdem ich mich in dem Büro der Personenkontrolle angemeldet hatte oder habe?? ... es geht dann weiter mit ", begleitete mich eine Mitarbeiterin meiner Abteilung "

Zuerst meldet man sich an, danach wird man begleitet. Und da alles in der Vergangenheit passiert ist, muss es folgendermaßen heißen:

Nachdem ich mich in dem Büro der Personenkontrolle angemeldet hatte, begleitete mich eine Mitarbeiterin zu meiner Abteilung.

Gehaltsunterschiede in einer Abteilung

Hallo,

seit ein paar Wochen bin ich und meine Kollegin uns sehr am Aufregen. Wir arbeiten in einem Logistik-Unternehmen im Büro. Sie ist im Wareneingang, mit noch einer zweiten Kollegin, ich im Kundenservice alleine. Zusammen teilen wir uns noch die Bestandsführung. Dann gibt es noch den Warenausgang, welcher mit drei Mitarbeitern besetzt ist, zwei in der tagschicht, einer in der Spätschicht. Und hier liegt das Problem:

Wenn alle Mitarbeiter des Warenausgangs da sind, ist die Abteilung eigentlich überbesetzt. Das ist aber nicht der Fall. Lustigerweise wechseln sich die beiden Mitarbeiter von der Tagschicht ab mit Krankheitstagen. Es kann auch vorkommen, dass beide krank sind. Dann muss ich einspringen. Das bedeutet für mich: 2 Abteilungen, 10-12 Stunden arbeiten. Die eine Mitarbeiterin ist nun schon seit 12 Wochen am Stück krank, keiner weis wieso. Ob sie nochmal wieder kommt, keine Ahnung. Und der andere Mitarbeiter ist immer mal wieder zwischendurch krank.

Ich und meine Mitarbeiterin aus dem WE sind total gestresst (ich habe noch Familie), haben auch keine Motivation mehr. Chef nimmt beide Kranken noch in Schutz. Und von uns wird einfach Erwartet, dass wir die Mehrarbeit so hinnehmen.

Der Mitarbeiter, welcher ab und an mal krank ist, ist erst seit März 2013 bei uns, davon bestimmt schon 6 Wochen krank. Die andere Mitarbeiterin ist genauso lange im Betrieb wie ich, und hat die höchste Krankheitsquote in der ganzen Firma.

Und jetzt habe ich noch herausbekommen, was die beiden verdienen. Und das hat mich geschockt. Beide haben 300 Eur mehr Brutto wie ich und meine WE-Mitarbeiterin.

Natürlich sind wir nun sauer. Wir reißen uns den Ar... auf, setzen unsere Familie aufs Spiel, und die beiden sind die meiste Zeit zuhause und bekommen mehr Geld?

Dazu kommt noch der Wissensstand. Nach fast einem Jahr weiß der Mitarbeiter noch immer nicht, wie manche Sachen in seiner Abteilung gearbeitet wird und fragt dann mich.

Wir haben uns nun an unseren Interessensvertreter gewendet. Dieser möchte den Chef darauf ansprechen, aber erhoffen tun wir uns nichts, da kommt eh wieder der Spruch:" Das entscheide ich nicht".

Aber was können wir machen? ich dachte mir schon, dass ich nur noch meine Arbeit mache, nur noch 8 Stunden und keine Minute länger. Aber aus Dauer ist das wohl nicht zu handhaben, da wir ein Saisongeschäft haben.

Gibt es Alternativen?

...zur Frage

Kann jemand diesen Satz korrigieren (nichts anderes)?

Schreibt man "anderes" in diesem Satz gross oder klein?
Weil er sich nun vor allen Leuten als böse entpuppt hat, bleibt ihm nichts Anderes übrig, als bei den Sachsen zu kämpfen.

Vielen Dank!!

...zur Frage

"Wohin ich gehe, verrate ich niemandem."? Was ist der Hauptsatz und was ist der Nebensatz?

...zur Frage

sich in etwas unterscheiden - geht das?

kann man sagen:

Sie unterscheiden sich in ihrer Art und und in ihrer Sichtweise?

Oder sollte ich "von" statt "in" verwenden?

Danke

...zur Frage

Sagt man vom tt.mm.yyyy bis tt.mm.yyyy oder von tt.mm.yyyy bis?

hallo:) ich habe noch eine Frage.

wie die oben besagte Schreibweise lese ich in der Zeitung oder in vielen Dokumenten beide Varianten.

1.VOM TT.MM.Yyyyy bis tt.mm.Yyyyy

2. VON TT.MM.Yyyyy bis TT.mm.Yyyyy

das ist bei den Monaten auch so

1. VOM MM.YYYY bis MM.YYYY

2. VON MM.YYYY bis MM.YYYY

sag wer mir erklären l, welche Variante die richtige ist und warum?

Ich danke euch im Voraus.

...zur Frage

Kann man jetzt vor dem Wort "und" ein Komma schreiben?

Liebe GF-Fans,

früher wurde mir immer beigebracht, dass man vor dem UND kein Komma schreibt. Die damalige Rechtschreibregelung hat dies wohl so vorgeschrieben.

Heutzutage sehe ich jedoch imer häufiger das Gegenteil! Gehe ich richtig in der Annahme, dass die Regelung "Kein Komma vor dem UND" mit der neuen Rechtschreibreform weggefallen ist? Oder gilt sie immer noch?

L. G. Ricardo, der Rechtschreib-Schlumpi!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?