Goldfisch hat Beule am Kopf, was tun

Fischprofil - (Fische, Aquaristik, Haltung) Mehr Fisch - (Fische, Aquaristik, Haltung)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde auch einen Wasserwechsel machen und den Fisch erst mal weiter beobachten. Solange es ihm gut geht und er agil schwimmt und normal frisst, die Flossenränder nicht ausfransen und er die Flossen nicht klemmt, würde ich ihn nicht isolieren und auch keine Medikamente geben. Vielleicht hat er irgendeine Entzündung eingekapselt. Eventuell platzt die Beule auf. Dann würde ich sofort wieder einen großzügigen Wasserwechsel machen, denn dann könnten Erreger aus der Wunde ins Wasser gelangt sein.

Sollte er noch mehr solcher Pickel bekommen oder sollte er wirklich krank wirken, apathisch werden usw., dann wäre es an der Zeit, ihn in ein Quarantänebecken zu setzen.

"Hibbelig" sind Normalgoldfische immer. Sie brauchen einfach viel Platz zum Schwimmen und haben einen großen Bewegungsdrang.

Kompetente Hilfe würdest du bei weiteren Fragen ganz bestimmt in diesem sympathischen Goldfischforum finden:

<a href="http://www.gouda.forumprofi.de" target="_blank">www.gouda.forumprofi.de</a>

 

och der arme der sieht ja aus wie ein  Einhorngoldfisch...

Vielleicht hat er diese Krankheit ja wie unten beschrieben, wenn er das Horn nicht schon immer hatte, ausserdem würd ich mein Fisch in Quarantäne unterbringen, so lange es ihm schlecht geht und Wasserwechsel auch und zwar sofort nicht noch warten...

Ektomor die Arznei,

Ektomor ist ein Arzneimittel in Granulatform gegen die meisten Zierfischinfektionen im Süss- und Meerwasser. Insbesondere bei unsicherer Diagnose hat ektomor eine zuverlässige Wirkung gegen die meisten Infektionen, die sich durch folgende Symptome äußern können:

-weißliche bis gelbliche schleimige Beläge

-watteartige Beläge

Beschreibung der Anwendungsgebiete:

-"Geschwüre Wunden, Entzündungen", Blutflecken Verlust von Haut und Schuppen, Schuppensträube, Flossenfäule , Schleimhauttrübungen, weiße Mäuler, torkeln sog. "Schaukelkrankheit", hervortretende Augen (Exophthalmus) und aufgeriebene Bäuche sog. "Bauchwassersucht".

Die besondere Wirkstoffkombination von ektomor bewirkt eine milde und langanhaltende Sauerstoffabspaltung und ist damit besonders gut verträglich.

Es für die Behandlung von Süß- und Meerwasserzierfischen und auch niederen Tieren sowie zur Desinfektion von Pflanzen, Dekorationsgegenständen geeignet.

Wirkt gegen Laichverpilzung und zur Desinfektion von neu eingesetzten Fischen, Pflanzen und Deko

 

Nee der ist sonst ganz normal. Maul, Hautbild, After alles ganz ok, halt nur diese Hörner... 

0

tierarzt

Kennst du ne gute Übersicht von Fischspezialisierten Tierärzten ??

0

Guppy schwimmt direkt an der Wasseroberfläche, was kann der Grund sein?

Hallo,

ich habe folgendes Problem, vor zwei Tagen habe ich mir vier neue Guppys gekauft. Es schien auch alles in Ordnung zu sein, munter schwammen sie durch das gesamte Becken und fraßen auch normal. Nun musste ich heute morgen fest stellen, dass ein Guppyweibchen direkt unter der Oberfläche schwimmt. Sie frisst nichts und es scheint, als könnte sie nicht runter schwimmen. Ab und zu versucht sie es und schafft es mit Mühe etwa 5 cm und dann wird sie sofort wieder nach oben gezogen, dabei ist ihr Kopf immer noch nach unten geneigt als wollte sie runter schwimmen. Man sieht ihr an, dass es sie große Kraft kostet, diese 5 cm runter zu schwimmen, sie schlägt fast panisch mit ihrer Hinterflosse um runter zu schwimmen, doch sobald ihre Kraft etwas nachlässt, treibt sie widerwillig nach oben. Alle anderen Fische verhalten sich normal.

Das Becken läuft seit ca. einem Jahr, es fasst 360l.

Besatz:  3 Antennenwelse, 8 Zwergpanzerwelse, 4 Blackmollys, 7 Korallenplatys, 5 Guppys, viele Redfire- und Yellowfire-Garnelen

Vor einem Monat hatte ich scho nmal ein Problem mit Guppys. Eine Woche nach dem Einsetzten starb jeden Tag einer. Die Wasserwerte waren völlig in Ordnung, mit der Temperatur stimmte auch alles und ich konnte nicht seltsames an den Fischen feststellen. Sie verhielten sich normal, doch jeden Morgen oder Abends nach der Arbeit, entdeckte ich einen neuen toten Fisch (seltsamerweise ging es aber nur mit den Guppys so.

Ich habe einen Teilwasserwechsel gemacht und jeden Tag die Wasserwerte getestet, habe meine Sauerstoffpumpe stärker laufen lassen als sonst, doch geändert hat dies alles nichts. Nach vier Tagen blieb nur ein Guppy-Männchen übrig. Einen Monat habe ich nun gewartet, habe alles nochmal überprüft und mich nun entschlossen dem einsamen Guppy Männchen endlich ein paar Artgenossen zu kaufen. Und nun scheint alles wieder von vorne los zu gehen =(

Ich hoffe, mir kann jemand helfen?

Wasserwerte werde ich später noch ergänzen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?