Glycin + Natronlauge/ Salzsäure Reaktion?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neutrales Glycin hat im wesentlichen die Formel H₃N⁺–CH₂–CO₂⁻, liegt also als Zwitterion vor.

Es kann sowohl mit Säure als auch mit Base reagieren:

H₃N⁺–CH₂–CO₂⁻ + H₃O⁺  ⟶ H₃N⁺–CH₂–COOH + H₂O

H₃N⁺–CH₂–CO₂⁻ + OH⁻  ⟶ H₂N–CH₂–CO₂⁻ + H₂O

In Glycin hat man ein mal eine basische Aminofunktion und ein mal eine saure Carboxyfunktion. Und Säuren und Basen reagieren in einer Neutralisationsreaktion miteinander. 

Chemie Facarbeit Acetylsalicylsäure / Aspirin

Hallo ihr Lieben :) , Ich habe ein kleines Problem. Wie schon in der Überschrift gesagt schreibe ich meine Facharbeit in Chemie über Acetylsalicylsäure. Ich habe ein Experiment gemacht bei dem ich 1 g Aspirin zuerst mit 25 ml 1 molarer Natronlauge 10 Minuten lang erhitzt hab. Dann Phenolphtalein hinzugefügt hab und mit 0,1 molarer Salzsäure so lange titriert habe, bis die Lösung farblos wurde. Das war bei 12ml. Nun muss ich das ganze ausrechnen. Da ich weiß, dass neben der Neutralisation der Säure auch eine Vereiterung der Carboxylgruppe stattfindet ist mir klar, dass das Reaktionsverhältnis 1:2 ist. Ich komm jetzt nur nicht mit dem Errechnen weiter. Einheiten umrechnen sind in Chemie sowieso meine Schwäche und ich weiß jetzt nicht genau, wie ich den Überschuss an 1 molarer Natronlauge errechnen soll, wenn ich jedoch 0,1 molare Salzsäure habe. Die Reaktion läuft ja eigentlich im Verhältnis 1:1 ... jetzt 1:10 ?? Nur das würde ja auch keinen Sinn ergeben, da sich an der Struktur der Stoffe ja nichts ändert. UND: Das ist meine Reaktionsgleichung der ASS mit dem NaOH: C9H8O4 + 2 NaOH ⇋ C7H6NaO3 + C2H3NaO2

Ich habe 2 NaOH, da ich ja für die rechte Seite 2 x Na brauche ( und wie schon gesagt das Verhältnis 1:2 ist und so weiter) Aber jetzt habe ich doch ein OH zu viel? Ich weiß, dass es das ist, welches zu Wasser reagiert aber wo taucht es denn in der Gleichung auf ?

Sry für den langen Text und Danke im Voraus !!

lG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?