"Gleich und Gleich gesellt sich gern" oder " Gegensätze ziehen sich an" .... wie denkst Du darüber?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Mischung macht's, denke ich. Gleich und gleich kann oftmals verstehen, wie sich der Partner fühlt und man hat viele Themen, über die man reden kann, ohne sich gegenseitig auf die Nerven zu gehen. Gegensätze können sich anziehen, wenn beide Parteien offen und bereit dafür sind, etwas von der Welt des jeweils anderen mitzunehmen, zu lernen. Und man kann sich - im besten Fall - perfekt ergänzen.

Man sollte meiner Meinung nach genügend gemeinsame Punkte haben, aber auch Differenzen aufweisen. Unterschiedliche Meinungen. Aber das Grundgerüst sollte gleich oder sehr ähnlich sein, finde ich. Manchmal gibt es eben Dinge, da kann man kein Auge zudrücken. Zum Beispiel bei gewissen Charaktereigenschaften. Wenn ich das exakte Gegenteil von mir als Partner suchen würde, würde ich einen tierhassenden, unloyalen, extrovertierten, draufgängerischen, lauten Alkoholiker und Kettenraucher suchen, der gerne Kinder schlägt, Frauen anpöbelt und gegen Menschenrechte ist. Würde halt nicht zusammenpassen.

Wenn mir jedoch jemand zu ähnlich ist, ist das gruselig, weil ich dann bemerke, wie ich bin und ich komme nicht mit mir selbst aus. (Selbstliebe? Was ist das? Kann man das essen?) Deshalb denke ich, um mit jemandem zurechtzukommen, der so ist wie man selbst, muss man erst einmal mit sich selbst zurechtkommen. Natürlich kann man aber auch selbstbewusst sein, sich selbst akzeptieren und trotzdem einen gegensätzlichen Partner haben wollen, weil es spannend ist, man kann seinen Horizont erweitern etc. Das kommt also ganz auf die zwei Menschen an, welche zusammen sind (oder eine Freundschaft führen).

Sehr gute Antwort...ich danke Dir sehr dafür :-)

1

Ersteinmal ziehen sich Gegensätze insofern an, als ja meistens schon noch der Gegensatz oder Unterschied zwischen 'weiblich' und 'männlich' das menschliche Geschehen auf dieser Welt prägt. Wie diese allerdings miteinander auskommen hängt durchaus von einer gewissen Ähnlichkeit ab. 

Hier ein Beispiel, um welche Eigenschaften es sich handeln könnte, die eine übergeordnete Rolle spielen weil sie sich vielfältig äußern. 

https://www.gutefrage.net/frage/habt-ihr-schoneinmal-erfahrungen-mit-hochsensiblen-personen-gemacht

Es scheint hier durchaus vorteilhaft zu sein, wenn man einander ähnlich ist - einfach auch deswegen, weil man sich besser in den anderen hineinversetzen kann, mehr Verständnis für die andere Seite aufbringt.

Alleine sind wir Menschen unvollkommen, zusammen mit unserem Ebenbild dann vielleicht doch fast perfekt :o)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sehr lieben Dank für Deine schöne Antwort :-)

0

Vorerst. Sehr gute Frage, April1995.

"Gleich und Gleich gesellt sich gern" oder " Gegensätze ziehen sich an" .... wie denkst Du darüber?

Um diese Antwort richtig zu beantworten, muss ich mich der Dialektik bedienen, dessen großer Freund ich bin.

So finde ich das Beispiel des Ying und Yangs sehr passend. Was meine ich damit?

Nun. In einer perversen Weise trifft beides zu. Man muss in der Hinsicht gleich sein, dass man z.B ein sehr kritisch-eingestellter Mensch ist, aber das man dies anders auslebt/völlig andere Meinungen besitzt, die man aus Sicht des anderen aber verstehen kann. Beide Partner können radikal sein in dem Sinne, dass sie Dinge an der Wurzel angehen und sehr philosophisch sind, doch letztlich aber andere Beobachtungen machen.

Oder es treffen sich zwei oberflächliche Menschen, die sich in ihrer Oberflächlichkeit ähneln, aber völlig konträre Hobbies haben und sich somit wieder anziehen.

Freut mich sehr, dass Du meine Frage magst :-)

Und ich danke Dir sehr für Deine wundervolle Antwort...grüsse Dich ganz lieb :-)

1
@April1995

Liebe Mai Grüße zurück :-)

Ich hoffe doch tatsächlich, dass dir die Antwort gefällt und dass sie gut verständlich ist^^‘

1
@Rakey269

Ja, ich würde mich nicht so bedanken, wenn ich es nicht so meinen würde....ich sage IMMER was ich denke :-)

1
@April1995

Das ist eine seeehr sympathische Eigenschaft :-b Verliere sie bloß nicht unterwegs..!

1

Beides trifft zu aus unterschiedlichen und doch irgendwie gleichen Gründen.

Bei geschlechtlichen Vermehrung geht es v.a. darum durch Rekombination dem Nachwuchs größere Überlebenschancen einzuräumen z.B. durch ein besseres Immunsystem.

Es ist von daher in unseren biologischen Interesse einen Partner zu finden, der möglichst unterschiedlich von uns ist und oder von möglichst weit herkommt.

Andererseits finden wir auch gemeinsame Interessen und Hobbies spannend, eine ähnliche Kultur, ähnliche Riten und Gebräuche erleichtern den Umgang mit dem Partner und dem neuen sozialen Umfeld, das widerrum festigt die Bindung und sorgt auf einer evolutionären Ebene wieder dafür, das dem möglichen Nachkommen ein stabiles und sicheres Umfeld garantiert wird, was ebenfalls seine Überlebensfähigkeit erhöht.

Wir suchen also nach beidem.

Lieben Dank für Deine Antwort :-)

0

Das Bild bedient so ziemlich alle Klischees die es bzgl. Beziehungen gibt.

Und was ist DEINE Meinung?

0