GIMP - Wieso ist der Hintergrund nach dem Ausschneiden mit dem Zauberstab weiß statt transparent?

5 Antworten

Hallo,

versuche das mal:

Gehe oben in der Leiste auf Neu und wähle dann natürlich das Format für das Bild aus (z.b. 1920x1080) und dann Transparenz. Nun Öffneste du dein Bild und kopierst die Ebene deine Bildes zum Transparenten Bild, wenn du das gemacht hast musst du natürlich dein Bild zur neuen Ebene inzufügen (Rechtsklick auf das markierte Feld in der Ebene und dann eben zur neuen Ebene hinzufügen), jetzt muss das Bild in der Ebene über dem Transparenten sein, fertig.

Wenn es etwas zu kompliziert war frag mich einfach nochmal.

LG Tobi

Ich bin jetzt nicht der Gimp Experte aber ich weiss was du meinst. Ist aber auch logisch. Die meisten Bilder liegen im jpg Format vor. Ein JPG Bild hat immer einen Hintergrund. Es geht vielleicht schneller,aber so wird es auch gehen. Öffne zuerst das Original und schaue wie gross das Bild ist. Dann erstelle ein neues TRANSPARENTES Bild in der selben Grösse. Dann zurück zum Original. Markiere es und schneide es aus. Jetzt wieder zum neuen Transparenten Bild. Markieren und einfügen. Jetzt ist optisch kein Unterschied mehr zum Original zu sehen,aber wenn du jetzt was ausschneidest bleibt der Hintergrund transparent.

Das liegt vielleicht daran dass du, als du ein neues Bild erstellt hast den Hintergrund weiß anstatt transparent ausgewählt hast?

Was möchtest Du wissen?