gibt es gratis psychiater?

9 Antworten

Geh zu Deinem Hausarzt und laß Dich zu einem Psychiater oder Psychotherapeuten überweisen. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten aus ausreichender Begründung.

Nein, keiner arbeitet gratis. Setz dich mit deinem Hausarzt in Verbindung und wenn der dir den Psychiater verschreibt., wird die Krankenkasse das bezahlen.

Niemand macht irgendetwas umsonst. Aber dein Arzt kann Dir mit einer Überweisung helfen.

Wie kann man den Psychiater wechseln?

Hallo . Ich habe vor , meinen Psychiater zu wechseln , da ich schon seit mehr als 6 Monate bei hm bin und das Gefühl habe dass es einfach nix bringt bei ihm , da er nicht die Themen behandelt , die mich zur Zeit am meisten beschäftigen und auch runterziehen , sonder so ältere Themen die mir sch***egal sind und mich auch nicht beschäftigen. Und ich habe rumgefragt , welchen Psychiater alle so empfehlen , und ich habe ein eindeutiges Ergebnis bekommen . Der empfohlene Psychiater ist auch bei mir in der Nähe und alle meinen dass er sehr gut sei . Und nun überlege ich , zu ihm zu gehen .

Und nun meine Frage : Wie macht man das ? Ruft man einfach bei seinem derzeitigen Psychiater an und sagt ihm dass man nicht mehr zu ihm kommt ? Einfach beim anderen Psychiater anrufen und sagen , dass man zu ihm wechseln will ??

Würde mich sehr über eine hilfreiche Antwort freuen.

LG

...zur Frage

Bei Depressionen zum Psychiater oder Psychologen?

Ich weise seit langer, langer Zeit (mehrere Jahre) viele Symptome von Depressionen vor, habe SvV und immer öfter auch suizide Gedanken. Nun weiß ich aber nicht, an wen ich mich wenden soll. Ich bin in dieser Hinsicht vollkommen unerfahren, weiß nicht, wie Behandlungen ablaufen etc. Ich weiß nicht, wo ich besser aufgehoben wäre: Psychologe oder Psychiater? Wer macht was und wer kann mir besser helfen? Wie laufen die Behandlungen ab? Was wäre Vorteilhafter für mich als Jugendliche? Ich möchte mir wirklich so schnell wie es geht professionelle Hilfe suchen, bevor ich noch tiefer in die Depression sinke und es mir anders überlege! Da ich seitens meiner Familie keine Unterstützung erhalte und nur "überreagiere und respektlos bin", oder noch "pubertäre Stimmungsschwankungen" habe, möchte ich mich schnell an jemand anderen wenden, der mir wirklich helfen kann.

Danke schonmal im Voraus für alle Informationen und Vorschläge.

...zur Frage

Hallo zusammen Suche ein Online Psychiater mit dem man sich per Chat oder E-mail unterhalten kann. Hab nun einige selbst ernannte Psychiater angeschirebe?

Hallo zusammen

Suche ein Online Psychiater mit dem man sich per Chat oder E-mail unterhalten kann.

Hab nun einige selbst ernannte Psychiater angeschrieben, war aber leider eher unzufrieden. Immer nur ne kurze Antwort mit den selben Sprüchen die man halt so kennt.

Wen es geht das ganze gratis, auch wen ich nicht glaube das es sowas gibt, fragen kann man aber ja mal, oder?

...zur Frage

Freund nimmt seine Medikamente gegen Schizophrenie nicht - Was tun?

Heyy Leute

Ein guter Freund von mir ist leicht schizophren und er hat mir gesagt, dass er weder seine Medikamente nimmt, noch zum Psychiater geht - was er sollte. Denn er sollte echt etwas tun. Manchmal ist er vom einen Tag auf den anderen total down und stellt seine Welt auf den Kopf und fragt nach dem Sinn des Lebens, selten ist er einfühlsam und was wir als 'normales nett' bezeichnen würden. Meist jedoch ist er teilnahmslos, macht nicht im Unterricht mit, ist manchmal fast schon bösartig. Ich habe versucht ihn zu überzeugen seine Medikamente zu nehmen. Er sieht auch total ein, dass er sie nehmen sollte tut es aber nicht.

Wisst ihr wie ich ihn überzeugen kann seine Medikamente zu nehmen und zum Psychiater zu gehen? Ich weiss wie ich ihn beruhigen kann oder zu mindest seine Aggressionen etwas mildern kann, aber er braucht wirklich professionelle Hilfe.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe

...zur Frage

Wie funktioniert die Hilfe von Psychologen/Psychiater? In was für einer macht stehen sie?

Eine ernstgemeinte Frage, und ich will jetzt auch nicht auf Depri machen. (bin nicht verzweifelt, mir geht es gut also keine Panik)

Man geht wöchtentlich zu ihm. Erzählt, redet. Und nächste woche wieder, erzählt, redet. Und so weiter. Irgentwann fragt man sich: bringt das überhaupt was? kann er mir überhaupt helfen? er hört irgentwie nur zu und mehr nicht. soll ich überhaupt noch reden und erzählen?

Wie funktioniert ihre Hilfe? Psychiater können Tabletten benutzen. Psychologen nicht, sie hören einem nur zu. Oder liege ich da falsch?

Ich brauche einen Sinn, um ernsthaft noch bei der Therapie mitzumachen. Denn was mit mir los ist weis ich selber. Dazu brauche ich keinen anderen mehr. Und dementsprechend versuche ich auch meine Probleme zu lösen und zu beseitigen. Das kann ich auch alleine. Also, wozu helfen einem Psychologen?

Am besten kann mir das hier auch noch ein Psychiater erkären, der um 9:35 Uhr im Internet rumhängt.

...zur Frage

Unterschied zwischen Psychologe, Heilpraktiker, Psychiater und Psychotherapeut?

Was ist der Unterschied zwischen einem Psychologen, Heilpraktiker, Psychotherapeut und Psychiater?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?