Gibt es einen Unterschied zwischen Monolog und innerer Monolog?

2 Antworten

Eine klassische (und berühmte) Monologszene ist in dem Drama 'Hamlet' enthalten: "Sein oder Nicht-Sein, das ist hier die Frage."
Dieser Monolog wird auf der Bühne gesprochen.

Ein 'innerer Monolog' hingegen ist stumm. Es sind praktisch die Gedanken, die sich jemand macht, und die sprachlich wiedergegeben werden, ohne dass der betreffende sie hörbar ausspricht.

So jedenfalls mein Verständnis der beiden Begriffe.

Gibt es da irgend einen Unterdchied vom Aufbau her? Auf ein Blatt Papier geschrieben, ist doch kein Unterschied bemerkbar, oder?

0
@321Thatsmyname

Da hast du eigentlich recht. Beim inneren Monolog, würde ich sagen, kann es aber auch eine mehr stimmungsbezogene Kette von Assoziationen etc. geben. Also breiter angelegt, unschärfer in der argumentativen Entwicklung, atmosphärischer, sprunghafter.

1
@Tamtamy

Einige Zeit später:

 Ein 'Danke' für meine Bemühungen nehme ich immer noch gerne entgegen. (:-)

1

Einen inneren Monolog führt man still, also gedanklich.

Bei einem Monolog spricht man hörbar mit sich selbst.

Was möchtest Du wissen?