Gibt es einen hörbaren unterschied zwischen 32-, 24-, 16- bit bei musik?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Mongo90,

durch Upsamplen von Musik wirst Du die Qualität nicht verbessern können.

Wenn Du einen Unterschied hören willst, dann brauchst Du schon entsprechendes Ausgangsmaterial und entsprechendes Equipment.

Ich glaube nicht, dass ein DT990 Pro da schon reicht.

Ich selbst habe einen Stax SR007 und kann Unterschiede - wenn überhaupt - nur im direkten Vergleich hören. Aber vielleicht habe ich auch nur Betonohren.

Ok das hab ich mir schon gedacht, dass das daran liegt das upsamplen nichts bringt, wo bekommst du die Musik mit 32-bit her?

Wow du hast ja krasses High-End Material mir waren die 500€ die ich jetzt ausgegeben habe schon fast zuviel.

0
@Mongo90

Wenn ich fragen darf was hörst du für Musik wenn du Kopfhörer hast die fast 3000€ kosten? 

Was sind deiner Meinung nach die besten Kopfhörer im Preisbereich von 200€?

Danke für die schnelle hilfreiche Antwort.

0
@Mongo90

-Ach ja- was hältst du von Pro-Ject Digital zu Analog Wandlern? 

0
@Mongo90

High-Res-Musik gibts z.B. hier: https://www.highresaudio.com/.

Meine Einschätzung ist aber, dass keiner mehr braucht, als 24 bit, 96 khz. Wenn überhaupt. Irgendwo stößt das menschliche Ohr an die Grenzen.

Und viele High-Res-Aufnahmen sind nochmal nachbearbeitet worden, um die Dynamik zu optimieren, damit man auch was hört. Das macht den Haupunterschied aus.

Was den Stax betrifft, glaub mir, der macht einen vieeeeel größeren Unterschied, als die Samplerate der Musik.

0
@Mongo90

Das schöne am Stax ist, dass er alles kann, von Pop, Jazz, Rock, Klassik. Es ist einfach die totale Leichtigkeit des Hörens. (Ich habe ihn aber für 2000€ bekommen.)

Bis 200 € würde ich sagen, der AKG K701. Der braucht allerdings einen guten KHV, sonst kommt der Bass nicht so richtig.

Zu Project-Digital kann ich leider Nix sagen.

0
@stolpe1

Ok verstehe.

Vielen Dank sieht vielversprechend aus, gibts auf der Seite nur DMR-freie Musik?

Außerdem kennst du die AKG K702 und was hältst du davon?

Ist die Impedanz sehr ausschlaggebend, bzw merkt man einen großen unterschied zwischen 62 und 250 ohm. Deine Kopfhörer haben ja schon kohm oder? 

0
@Mongo90

Das sollte Alles DRM-Frei sein. Es könnte allerdings sein, dass die Musik ein digitales Wasserzeichen hat.

Der AKG K702 sollte eigentlich klanglich identisch sein, ebenso wie der Q701.

Bei der Impedanz ist es so, dass man bei höherem Widerstand weniger Strom, dafür mehr Spannung braucht.

Das Problem ist, dass viele Kofphörerausgänge von Stereoanlagen nicht genügend Strom liefern, um im Bassbereich ausreichend Druck zu erzeugen. Deshalb die 250 Qhm Version.

An mobilen Geräten ist eher die Spannung das Problem. Dann wird der Kopfhörer zu leise. Daher die 62 Ohm Version.

Bei einem KHV sollte beides kein Problem sein.

Der Stax ist hier eine andere Sache. Den kann man nicht direkt an eine Kopfhörerbuchse anschließen. Der wird mit 580 V betrieben und braucht ein entsprechendes Speiseteil. Ist nicht wirklich mobil.

0
@stolpe1

Ok, also wenn ich einen AMP habe wird es quasi keinen klanglichen Unterschied geben, habe ich das richtig verstanden? 

Tut mir herzlich Leid das ich für deine 10/15 Punkte soviel Zeit in Anspruch nehme, aber ich bin kein Hifi-Spezialist und du kennst dich wirklich gut aus. 

0
@Mongo90

Richtig. Der mit der niedrigeren Impedanz spielt halt entsprechend lauter. Dann musst Du halt am Regler drehen.

0
@stolpe1

Alles klar, Danke bekommst morgen hilfreichste Antwort.

0

Bei entsprechendem Material und guten Kopfhörern ist ein Unterschied im Direkten Vergleich hörtbar, Das Itunes tatsächlich über 16bit hat bezweifel ich jedoch. Komprimierte Formate wie Mp3 kannst du sowieso vergessen.


Viele Stücke gibt es garnicht als 32bit Version da die gemasterte nur 24bit hat.

Und wo sollte ich dann meine Musik kaufen, sind CD´s nicht auch nur 16-bit?

0
@Mongo90

Im Internet gibt es einige Seiten die mehr als 16bit anbieten z.b. HDtracks https://www.hdtracks.de/

Oft hilft google einfach z.b. "chakuza magnolia 24bit" eingeben.

0

Klar gibt es einen Unterschied. Es ist wie bei Fotos. Es ist ein gewisser Unterschied, ob du 4 oder 8 Megapixel hast. Aber gerade beim Thema Sound ist natürlich auch der D/A-Wandler und die analoge Audio-Sektion entscheidend. Durch Up-Sampling kannst du an Feinheiten dazugewinnen, wenn die Qualität des Geräts stimmt. Aber der Unterschied ist nicht so direkt hörbar … Hier mal ein Netzwerkplayer mit Up-Sampling. Ein tolles Gerät: http://netzwerkplayer-vergleich.de/cambridge-audio-cxn-netzwerkplayer

Grüße,

Julian

Was möchtest Du wissen?