Gibt es den Blutwechsel wirklich?

4 Antworten

danke für eure antworten.. das ist natürlich alles aus medizinischer sicht, wovon ich ehrlich gesagt nicht sehr viel verstehe. die älte generation sagt halt, dass man alle 7 jahre einen blutwechsel hat und sich dadurch körperlich beim menschen was ändern kann. beispiel: ich hab seit dem 14. lebensjahr mit heuschnupfen zu kämpfen, davor nie probleme gehabt. meine mutter meinte dann sofort, dass es so kam weil ich einen blutwechsel hatte. gestern unterhielt ich mich mit einer freundin, die mir erzählte, dass sie vom 7. bis zum 14. lebensjahr mit lungenentzündungen zu kämpfen hatte, seitdem nichts mehr.. und ihre oma sagte ihr, das kommt vom blutwechsel... kann es tatsächlich mit der neubildung der zellen zusammenliegen oder ist das einfach ein irrglaube?

Liebe/r jewellllll,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Marie vom gutefrage.net-Support

0

Blut besteht (wer hätte das gedacht...) aus Zellen. Eine Zelle hat eine bestimmte Lebensdauer - wie lange ist für die verschiedenen Zellen unterschiedlich. Aber im allgemeinen kann man sagen, dass nach 7 Jahren alle Zellen einmal durchgetauscht wurden.

Dem gibts nichts mehr hinzu zu fügen. Korrekter hätte ich auch nicht formullieren können.

0

Das ist doch nichts besonderes! Es kann schon sein, dass das alle paar Jahre mal stattfindet! Deine Darmschleimhaut bildet sich z.B. alle paar Tage neu!

Sind Chiasamen wirklich so gesund?

Ich esse nun schon seit Jahren Chiasamen und die werden ja als Superfood angeboten ich frag mich mich jetzt ob die wirklich so gesund sind.

...zur Frage

Muss ich als Zeuge an einem Gerichtstermin erscheinen?

Guten Abend, ich habe eine Vorladung für einen Gerichtstermin erhalten, der nächste Woche stattfindet. Vor einigen Monaten wurde gegen mich ermittelt (Verstoß gegen BtmG, Marijuana). Dies wurde jedoch fallen gelassen, da die Menge gering war (1,5g) und dies meine erste Straftat war. Ich soll als Zeuge fungieren, der aussagen soll. Nun meine Frage: Muss ich denn überhaupt erscheinen? Mache ich mich irgendwie strafbar, wenn ich nicht erscheine bzw. wenn ich jegliche Aussage verweigere? Als Beweismittel für meinen "Deal" mit dem Angeklagten liegt ein Whatsapp-Chat vor. In diesem Chat beklage ich mich über die schlechte Menge des "Bieres", welches 1,5 Liter beinhaltet (Umschreibung für g). Da dies mein einziger Deal mit dem Angeklagten war, und ich die unwichtigste Person auf einer Liste von "Zeugen" bin, die ebenfalls vorgeladen wurden, habe ich wirklich keine Lust auf so einen Quatsch. Mache ich mich irgendwie strafbar, wenn ich nicht erscheine? Ich finde es irgendwie sinnlos, dass ich dort hin muss. Im Endeffekt wollen unsere "Freunde" sowieso nur hören, dass der besagte Angeklagte gedealt hat. Ich bitte um Rat. Mit freundlichen Grüßen, broccoli

...zur Frage

Gesichtswasser aus Teebaumöl & Wasser?

Also ich benutze schon lange Teebaumöl zur Hautpflege gegen Pickel und Unreinheiten jeglicher Art und muss sagen das Zeug bewirkt wirklich wunder ! Dazu ich gebe ein paar Tröpfchen in Wasser und reibe mir damit das Gesicht oder andere Stellen ein .. Jetzt wollte ich aber wissen ob ich eine größere Menge mischen und in einer kleinen Flasche aufbewahren kann wie Gesichtswasser .. Ohne das die Wirkung irgendwie verloren geht ? Jedes mal neu mischen nervt irgendwie auf Dauer =/

Danke im Voraus ;)

...zur Frage

Fledermäuse und Partylärm und sehr laute Musik - wie sehr schadet es ihnen?

Hallo! Kennt sich hier jemand mit Fledermäusen aus? Es geht nämlich um folgendes: Wir (Freunde und ich) wollen zu einer OutdoorParty auf der es partygemäss extrem laut werden wird (Jungle, Psytrance, etc.) . Ich war noch nie an dem Ort wo das stattfindet, aber weiß durch meine Freunde, daß dort ne Menge Fledermäuse in so Tunneln leben, die an das Gelände grenzen oder auf dem Gelände sind. Und so habe ich mir die Frage gestellt, ob die Fledermäuse durch die Musik nicht extrem gestört, sondern auch gefärdet werden könnten. Fledermäuse orientieren sich ja durch Ultraschall-Echolot und extrem gutes Gehör. Könnte es da also nicht vielleicht passieren, daß die sehr laute Musik mit den ganzen Bässen dazu führt, daß die Fledermäuse sich nicht mehr richtig orientieren können und so eventuell irgendwo gegen fliegen, in die falsche Richtung fliegen weil sie die Himmelsrichtungen nicht mehr deuten können, oder irgendwie so etwas, vielleicht sogar, daß sie so beeinträchtigt werden, daß sie überhaupt keine Orientation mehr haben und abstürzen?? Ich habe jetzt zwar schon mal auf google nachgesehen und diese Seite gefunden http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/295768 und da steht zwar etwas über Fledermäuse und Lärm, aber nicht über so akuten und drastischen Lärm wie von einer Party. Und folgende Stelle gibt mir zu denken: *Die Forscher schließen aus den überraschenden Ergebnissen, dass Fledermäuse kein Problem haben, ihre Nahrung auch in lauter Umgebung zu finden. Dennoch meiden sie diese im Versuch. * Dann ist meine Sorge ja vielleicht doch nicht ganz unbegründet. Als Tierschützer will ich auf keinen Fall an etwas teilnehmen, das Tieren schadet, also hoffe ich, daß mir hier jemand mit einer Antwort helfen kann, damit ich weiß, ob ich zu der Party gehen kann oder nicht. Ich weiß zwar, daß die Party so oder so stattfinden wird, aber irgendwer muß ja den Anfang machen um Tiere zu schützen und vielleicht - falls es wirklich schlimm für die Fledermäuse ist - kann ich mehr Leute überzeugen ebenfalls nicht an Partys an solchen Orten teilzunehmen.

...zur Frage

Affäre aufgeflogen - was nun?

Ich bin verheiratet, habe aber seit ca 2 Monaten eine Affäre mit einer Internetbekanntschaft.

Mit meinen Mann läuft es schon seit Jahren nicht mehr rosig, er ist teilweise sehr agressiv und hat mich auch schon geschlagen. Hatte zwar keine sichtbaren Verletzungen, aber meine Seele ist stark in Mitleidenschaft gezogen. Er hat auch gute Seiten, die ich aber nur sehr selten zu Spühren bekomme. Zärtlichkeiten gibt es wenig, ehr stupide, sodass ich mich dabei auch nicht wohl fühle. Kinder haben wir keine, nur eine Menge an Haustieren...

Meine Affäre habe ich bisher 2 mal gesehen, einmal blieb ich über Nacht. Sex hatten wir nicht, aber dafür knisternde Atmosphäre, Küsse, Streicheleinheiten.... Wir haben uns auf anhieb verstanden, haben die selben Interessen und verstehen uns blind. Er hat all das, was meinem Mann fehlt. Das zweite Treffen hat mein Mann herausgefunden - habe ihm dann aus Angst gesagt, das es nur ein belangloses Treffen war, ich von dem Typen nix will und es auch nichts lief. Mein Mann hat mir verziehen unter der Bedingung, das ich den Kontakt sofort abbreche und sowas nie wieder tue. Tja, das ganze war vor 4 Wochen und ich habe immer noch Kontakt zu meiner Affäre. Wir haben uns zwar nicht gesehen in der Zeit, schreiben aber jeden Tag. Ich vermisse ihn wirklich sehr und er mich auch. Würden uns gerne wiedersehen, aber kann im Moment auch von zuhause nicht weg, da ich 2 Wochen krankgeschrieben bin.

Ich denke den ganzen Tag nur noch an ihn und der Umgang mit meinem Mann fällt mir so schwer. Wenn ich könnte, würd ich gehen...

Kennt jemand sowas ähnliches und kann mir helfen?

...zur Frage

Kennt jemand die Krankheit Porphyrie?

Kann man dagegen wirklich nichts machen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?