Gewichtiges und sperriges Problem/Kühlschrank transport mal anderst

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

genau, die öffentliche Gefahrenabwehr als Dienstleister. Da haben diese ehrenamtlichen Feuerwehrleute schon in ihrer Freizeit zu wenig zu tun, dann können sie ja noch umsonst bei umzügen und anderen Aktionen helfen. Ohne Bezahlung versteht sich.

Oder wenn man mal auf dem Weg irgendwohin noch ein bisschen schlafen will, kann man ja statt einem taxi den rettungsdienst rufen, der hat ja schließlich eine trage dabei oder wie?

Sooo nun mal eine Meldung meinerseits zu meinem post. Die Feuerwehr in meiner Stadt hat sich bei mir gemeldet unnd sich machen es sehr gerne. DENN Sie fühlen sich davon weder belästigt, beleidigt, als ein Dienstleistungsunternehmen oder sonst was . Und NEIN sie finden das ganze auch nicht lächerlich oder halten das ganze für einen Bagatelleinsatz.

Meiner Meinung nach kann man ja mal Fragen denn Fragen kostet ja bekanntlich nix, Ausserdem haben wir sehr wohl ein Kran Unternehmen, eine Baufirma unnnd ein Umzugunternehmen angerufen. Klar würden diese das auch machen. Aber wie oft bekommt man schon einmal die Gelegenheit, die Feuerwehr in seiner Stadt um so einen Gefallen zu bitten? Sie wurden ja nicht gezwungen und Sie hätten ja jederzeit NEIN sagen können.

Ich finde das sehr groß von der Feuerwehr und ich kann nicht mehr tuhn als mich tausendmal zu bedanken.

0
@VolvicKirsche93

wenn sie es von sich aus machen wollen ok, aber sowas fällt normalerweise nicht mal ansatzweise in den normalen tätigkeitsbereich, auch nicht unter die normalerweise üblichen Gefallen die man sich mal tut. Bei uns gäbe es vermutlich sogar ärger mit der Berufsfeuerwehr, wenn Einsatzfahrzeuge für sowas benutzt werden.

0

Hallo VolvicKirsche93

Bauunternehmen haben LKW mit Hiab und sind billiger als ein Kranunternehmen

Gruß HobbyTfz

In welche Etage soll er denn und was wiegt der KS? Die Feuerwehr braucht mindestens ne Drehleiter (besser nen Kran aber den haben die wenigsten), wobei fraglich ist ob der Korb groß genug ist und die Last nicht zu groß. Was mir noch einfällt wäre ein Stapler oder ein Bauer mit Frontlader/Gabel.

THW und Feuerwehr sind kein Umzugsunternehmen, keine Gärtner, keine Baufirma, kein Hausmeisterdienst, ... !!!!!

Allerdings hätten die in der Tat lösungen und Mittel solch eine Aufgabe zu erledigen. Doch dürfen die kein Geld annehmen und diese gehört nicht zu deren Aufgaben.

Frag doch bei einer Dachdeckerfirma, die haben so eine Art mobile Aufzüge. Kommt aber auch drauf an, ob da genug Platz ist. Wenn du selber keine Möglichkeit hast, dann musst du halt estwas Geld ausgeben, geht dann nicht anders.

So sturr gehts bei uns nicht zu ... Wir helfen auch gerne mal wenns nicht brennt :-)

0
@bert1980

ich weiß ja nicht wo du herkommst, aber wir haben genug bagatelleinsätze im jahr.

0

Vielleicht in deinen Vorstellungen vom THW. Aber nich in der Realität.

Keine Kurbel am Haus oben hängen? Die Dinger sind echt praktisch. Wirst aber wohl nach einem Kran Ausschau halten müssen. Keine Angst. Gibt die nich nur in monsterschwer und zur Baustelle zugehörig. Gibt auch kleinere mobile Kräne. Sowas wirst du brauchen.

Mit einem Flaschenzug, Autoabschleppdienst hat auch einen Kran., Hubstapler, wenn es nicht zu hoch ist.

Umzugsunternehmen haben oft Schrägaufzüge für solche Sachen.Sicher billiger als Kranfirma.

wow, schon für 300 zu haben. Auch nich grad billig.

0

Was möchtest Du wissen?