Getriebe kratzt beim sehr schnellen schalten! PKW

6 Antworten

Durch Fahrweise ist so Einiges Möglich, auch Synchronringe in 30.000km so weit abzunutzen dass sie nicht mehr funktionieren. Du sagst das Auto hatte ein Opa gefahren, da sind wegen (mutmassig, weiss nicht wie rüstig der ist) schlechtem Gefühl und Gehöhr einige Fehlverhalten in der Fahrweise drin. Anhand der doch sehr geringen Laufleistung könnte ich mir sogar vorstellen dass das Getriebe wieder einlaufen muss damit darin Alles wieder funktioniert.

Ich würde also zunächst so fahren und eben etwas langsamer schalten. Mal beobachten wie sich Das entwickelt, evtl das Getriebeöl wechseln (zu Mindest kontrollieren). Die Kupplung sollte nicht das Problem sein, wenn die nicht ordentlich trennt müssten die Synchronringe den Gang sperren so lange er nicht Kratzfrei eingelegt werden kann. Übrigens halte ich den angegebenen Test der Kupplung für fragwürdig. Zunächst kann man im höchsten Gang auch anfahren, die Kupplung muss man eben dementsprechend lange kommen lassen. Dieser Test lautet eigentlich im Standgas Kupplung kommen lassen. Wenn eine Kupplung nicht mehr genügend zieht um einen Motor im Standgas abzuwürgen ist die mehr als fertig.

Sicher dass man dich nicht über den Tisch gezogen hat? 27000 KM in 7 Jahren sind schon sehr verdächtig...und, nein, eigentlich sollten die Synchronringe sehr viel länger halten.

Doch so was gibt es. Kenne auch einen Landwirt, der hat sein Auto 6 Jahre und fährt im Jahr 2000 KM. Frau fährt in die Stadt und zurück und das wars :-)))

0

Der Vorbesitzer, konnte krankheitsbedingt nicht sehr viel fahren und die Innenausstattung etc. sieht sehr neu aus, kaum benutzt... aber woran könnte das liegen mit dem Getriebe?

Auto: wann den ersten Gang einlegen?

Wenn man anfahren will, muss man ja den ersten Gang einlegen. Muss ich dazu erst: - Kupplung treten, Motor anlassen und dann in den ersten Gang schalten oder

  • Kupplung treten, in den ersten Gang schalten und dann den Motor anlassen?
...zur Frage

Kupplung oder Getriebe beim Seat Cordoba... Beim rückwärtsfahren klackert es enorm, jetzt geht auf einmal kein Gang mehr rein. Kupplung oder Getriebe?

...zur Frage

Probleme beim Schalten dritter Gang?

Hallo, Ich habe ein problem mit meinem VW Polo 9n. Also wenn ich in den dritten schalten möchte, dann ist das manchmal so als ob der gang blockiert ist. Gehe dann wieder in den Leerlauf und dann ist alles gut. Der erste Gang ist nicht blockiert geht aber mamchmal schwer rein. Was könnte das sein? Kupplung oder Getriebe? Alle anderen gehen gut rein.

VW Polo 9n 1.2 60 PS 75.000 km runter

...zur Frage

Hat jemand Tipps zum schneller Schalten?

Hey Leute,

ich war vor kurzem beim Fahrsicherheitstraining des ADACs. Da hatte ich das Problem das ich mit mit Benziner die vorgeschriebenen 80 Km/h - 85 Km/h nicht erreicht habe. Natürlich habe ich das Training abgeschlossen ich frage deswegen nur aus Neugier aber wie kann man schneller schalten und lohnt es sich die Kupplung schnalzen zu lassen? Als ich dann nämlich in den 2. Gang schalten wollte (Bei ungefähr 50 Km/h ---- Irgendwie musste ich die Geschwindigkeit ja erreichen :D) habe ich sehr viel Zeit beim Schaltvorgang vergeudet um "Ohne ruckeln" zu schalten - was auch alles andere Als Perfekt war :D

Hättet ihr da Tipps wie man besser vom Fleck kommt? Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Ist das Herausziehen des Ganges ohne Kupplung schädlich?

Beim Autofahren, kann man bei jedem manuellen Getriebe (Audi, Skoda) den Gang herausziehen ohne die Kupplung zu betätigen?

Konkret:

100 km/h, Weg vom Gas, Ganghebel rausziehen.

Funktioniert das und ist das rausziehen ohne Kupplung schädlich für das Getriebe/Synchronringe?

Oder wie muss man Gas geben, damit das funktioniert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?