Geschenk zur Geburt des Enkelkindes

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne das so, dass man zur Geburt eine Kette schenkt die man oben an den Kinderwagen hängen kann. Irgendwas schön buntes vielleicht noch mit dem Namen des Kindes. Und wenn das Kind dann älter ist kann man es trotzdem schön aufbewahren oder auch irgendwo an die Wand oder so hängen :)

Etwas Bleibendes? Woran sie sich immer erinnert? Das mag ein schöner Gedanke sein, aber erstens "schenkt" sie euch das Enkelkind nicht - Kinder gehören niemanden!

Zweitens: Warum schenkt ihr ihnen nicht eine Kinderzimmerausstattung in Form von Gutscheinen? Oder einen Kinderwagen? Wickeltisch? Das sind Sachen, die die junge Familie benötigen werden.

Mit Schmuck kann man wirklich nicht viel anfangen. Was du aber auch zusätzlich schenken kannst, ist ein Album für das Baby mit einer persönlichen Widmung von euch drin, das ist "etwas bleibendes". Und ein Versprechen, euch um das Kind zu kümmern, wenn die Eltern mal für sich sein möchten oder ähnliches.

Aber Kinder gehören niemanden! Sie gehören nur sich selbst.

Ich glaube nicht, daß jemand einen Besitzanspruch meint, wenn er von "meinem" Kind spricht, oder davon, daß man jemanden "ein Kind schenkt". Wenn ich von der Familie spreche, dann sage ich auch: "Mein Mann, meine Kinder, mein Vater" usw.

Menschen gehören einander nicht, sie gehören ZUEINANDER.

0
@turalo

Ich bezog mich auf das "Schenken des Enkelkindes"...., sicher gehören sie zueinander. Da gebe ich dir Recht.

0
@rhapsodyinblue

Ich weiß schon, was Du meintest. Ich habe auch nicht weiter nachgedacht, als ich kommentiert habe. Jetzt ärgert es mich schon...... tut mir leid.

0
@turalo

Ich war als vierfache Mutter jetzt auch ein wenig verblüfft, dass ich, wenn ich um Hilfe beim Aussuchen eines Geschenkes bitte, einen Vortrag gehalten bekomme, wie die "Besitzverhältnisse" bei Menschen sind. Ich kann versichern, dass es wirklich so gemeint war, dass es für uns eine große Freude ist, wenn unsere Schwiegertochter ein Kind gebärt und uns damit zu Großeltern macht. Kinderzimmer haben wir schon bezahlt, es geht wirklich einfach um eine ganz persönliche Anerkennung. Ich werde mir das bei tausendkind mal anschauen, vielen Dank.

0

Ich habe Babyschuhe und ein Baby Cocoon gehäkelt. Dazu eine Babydecke. Die Freude war rießig und bei uns ist es tradition, das man von seinem Baby die ersten Schuhe oder so etwas aufbewahrt als andenken. Mein großes Monchichi aus den 80ern trägt heute meinen ersten Strampelanzug. Das finde ich toll.

Eine Kette mit einem Anhänger, auf dem das Geburtsdatum und der Name des Kindes eingraviert ist. Oder nach der Geburt ordenlich Fotos machen von ihr unddem Kind und ein Fotobuch gestalten(geht ganz leicht) und dann als Erinnerung verschenken.

Das ist schön. Fotobücher gab es bei der Geburt unseres ersten Kindes leider noch nicht.

0

hallo und guten tag, falls die werdenden eltern einen garten haben und geldgeschenke zwar praktisch aber nie besonders sind, vielleicht eine rose oder einen baum? manchmal gibt es die pflanzen sogar mit dem entsprechenden namen. ansonsten auch sehr schön ist ein echter talisman, der etwas mit euch und der freude bzw. euren wünschen für das kind zu tun hat. manchmal auch ein erbstück, daß vielleicht schon für den sohn von großer bedeutung war - eben absolut persönlich. also viel spaß beim überlegen und viel freude mit dem kleinen menschlein

Was möchtest Du wissen?