Gemeinsamer Turnunterricht

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Gemeinsamer Turnunterricht 62%
Getrennter Turnunterricht 25%
Soll sich die Schule aussuchen 12%

6 Antworten

Getrennter Turnunterricht

Jungs werden im Sportunterricht bevorzugt. Bei uns in der Schule ist es immer so, dass fast alle Jungs eine 1 haben und die Mädchen dann ab Note 2 beginnen. Es ist doch auch total blöd, dass man nur Jungs Sportarten unterrichtet. Bei Tanzen, Yoga oder ähnlichen Sportarten wäre die Bilanz ganz anders. Das ist sehr ungerecht. Getrennter Sportunterricht ist wichtig, da Mädchen die z.B. Probleme mit ihrem Gewicht haben oder sich schämen weil sie sehr früh entwickelt sind, nicht in unangenehme Situationen geraten. Gerade jüngere Jungs können wirklich grausam sein und Mädchen sehr ärgern. Jungs sind viel brutaler beim Sport und vergessen oft, dass es nur ein Spiel ist. Mädchen sehen das einfach nicht so ernst. Ich meine es ist nur ein blöder Ball. Da gibt's schon wichtigeres. Also sollen männliche Lehrer die Jungs unterrichten und Frauen die Mädchen. Wird Zeit, dass wir uns nicht mehr diese verschwitzten Deppen angucken müssen!

Danke für deine Antwort.

Ich weiß nicht ganz wie du das siehst aber ich glaub die meisten Mädchen würden weder Tanzen, Yoga noch Fussball machen wollen. Die Mädchen in meiner Schule strengen sich bei gar keiner Sportart an. Egal ob es eine Frauen oder Männer Sport ist. (Ich glaube auch das wir so fortgeschritten sein sollten das wir nicht Sportarten nach Geschlecht einteilen. Denn Tanzen ist kein Frauensport. Man braucht immer auch einen Mann zum Tanzen und ich habe selbst auch Tanzen gemacht und steh dazu.)

Ausserdem ist Yoga kein Sport. Viele missverstehen Yoga. Es ist nicht dafür da um einen knackigen Po zu bekommen sondern sich innerlich zu sammeln. Es gibt nicht nur Mädchen mit Gewichtsproblemen. Ich kenn auch in meiner Schule Burschen die übergewichtig sind und wesentlich schlechtere Zeiten beim 100m Lauf haben als die anderen. Doch die benotung hängt nicht davon ab wie schnell du läufst. Das Gesetz schreibt vor das der Schüler im Sportunterricht danach bewertet werden muss ob er Einsatz zeigt und gute Leistungen bringen will. Denn obwohl er langsam war hat er sich immer angestrengt und deshalb einen 1. bekommen.

Ich weiß das nicht nur Jungs grausam sein können es gibt auch mehr als genug Mädchen in meiner Schule die grausam zu Jungs sind weil sie nicht so gut in Deutsch oder Englisch sind.

Der Punkt ist ja das ich genau diese Probleme die du da beschreibst damit beseitgen will. Ich gebe dir recht das einiges anders gemacht werden müsste doch ich glaube mit Weiterbildungen für Turnlehrer/lehrerinnen könnte das ganze schon ganz anders ausschauen.

0
@tronman

Ok, dann ist ja gut. Aber das mit dem Yoga stimmt absolut nicht. Ich mache 4 mal die Woche Power Yoga und es ist anstrengender als Fechten oder Basketball. Es tut dem Körper und der Seele gut, deshalb kann man Yoga sehr wohl als Sport bezeichnen. Worauf ich damit hinaus wollte, ist dass eben meistens nur sehr sehr eintönige Sportarten unterrichtet werden, die auch nur eine Sache weiterentwickeln (den Umgang mit dem Ball z.B.) und damit so etwas wie die Dehnbarkeit oder so komplett vergessen wird.

0
@tronman

Ok, dann ist ja gut. Aber das mit dem Yoga stimmt absolut nicht. Ich mache 4 mal die Woche Power Yoga und es ist anstrengender als Fechten oder Basketball. Es tut dem Körper und der Seele gut, deshalb kann man Yoga sehr wohl als Sport bezeichnen. Worauf ich damit hinaus wollte, ist dass eben meistens nur sehr sehr eintönige Sportarten unterrichtet werden, die auch nur eine Sache weiterentwickeln (den Umgang mit dem Ball z.B.) und damit so etwas wie die Dehnbarkeit oder so komplett vergessen wird.

0
@tronman

Ok, dann ist ja gut. Aber das mit dem Yoga stimmt absolut nicht. Ich mache 4 mal die Woche Power Yoga und es ist anstrengender als Fechten oder Basketball. Es tut dem Körper und der Seele gut, deshalb kann man Yoga sehr wohl als Sport bezeichnen. Worauf ich damit hinaus wollte, ist dass eben meistens nur sehr sehr eintönige Sportarten unterrichtet werden, die auch nur eine Sache weiterentwickeln (den Umgang mit dem Ball z.B.) und damit so etwas wie die Dehnbarkeit oder so komplett vergessen wird.

0
Gemeinsamer Turnunterricht

Ich bin ein Mädchen, bin zwar nun schon 3 Jahre aus der Schule raus aber hatte dort sowohl gemeinsamen (1.-10. Klasse) als auch getrennten (11.-13. Klasse) Sportunterricht und mir hat der gemeinsame wesentlich mehr Spaß gemacht. Ich hab zwar immer zu den eher aktiven Mädels im Sport gezählt und es gibt sicher Mädels, die froh waren, nicht mehr so gefordert zu werden, aber ich fande den Unterricht in der Oberstufe ziemlich lahm. Klar mögen vllt Mädels durchschnittlich weniger Fußball und dafür lieber Tanzen, aber das ist in anderen Fächern (zb Kunst oder Mathe) doch genauso und dort wird nicht so ein Aufwand betrieben, geschlechtergetrennt zu unterrichten. Wieso auch? Mit Jungs Sport zu machen spornt mehr an und viele Mädchen können sehrwohl mit Jungs mithalten. Wenn man Noten bekommt fürs Kugelstoßen ist es ja selbstverständlich, dass man als Mädchen einen Nachteil hat, aber das kann man in die Benotung miteinbeziehen und muss deshalb nicht getrennt Sport haben. Ich fands immer blöd und hätte mir gewünscht, mit Jungs Sport zu haben, mit deren Leistung man sich selbst motivieren kann. Die Menstruationsschmerzen sind eine gute Ausrede für Mädels, die keine Lust auf Sport haben, aber das trifft natürlich nicht auf alle zu und entspricht auuch oft genug der Wahrheit :D

Danke für den Kommentar. Und ich finde das mit den weiblicheren und männlicheren Sportarten auch gut wäre. Vielleicht entdeckt dabei der ein oder andere Bursch eine Leidenschaft für Volleyball oder Tanzen oder so.

0
Gemeinsamer Turnunterricht

Uhm ich hatte die gesamte Schulzeit Sport zusammen mit den Jungs und damit eigentlich ehr weniger nen Problem Das einzige was mich gestört hat war das wir immer wenn wir mal Leerlauf hatten Fußball gespielt haben und das sie immer so hast geworfen haben bei den Spielen -.- ansonsten war es aber viel lustiger mit den Jungs zusammen Außerdem hätte es bei uns gar keinen Sinn gemacht zu trennen wir waren 4 Mädels und 20 Jungs Ô.o wäre irgendwie Sinnfrei gewesen^^

Danke für diese Schilderung. Ich fühle mich bei solchen Kommentaren in meiner Annahme bestätigt. Und das Problem mit dem Fussball und so sehe ich genauso. Mich persönlich stört es auch wenn wir immer nur Fussball spielen. Und ich finde auch die Lehrer sollten dann auch dafür sorgen das die Burschen sich auch richtig verhalten und somit lernen auch Burschen einen besseren Umgang mit Mädchen.

0
Getrennter Turnunterricht

Jetzt mal ehrlich, ich möchte dich als Junge gerne fragen, ob du Spaß an den Dingen hättest, die die Mädels so machen (müssen): Schwebebalken, Kunstturnen, Gymnastik usw. Viele Mädchen hätten sicher Lust, gerade in den Mannschaftssportarten mit den Jungs zusammen zu sein, du solltest aber auch nicht vergessen, dass gerade dort Körperkontakt unbedingt erwünscht ist, und nicht jede/r (auch viele Jungs nicht!) hat Lust, die Hände vom anderen Geschlecht "rein zufällig" an bestimmten Körperstellen zu haben!

Wenn ich mir anschaue, wie abfällig du über Mädchen sprichst (sind zu faul, zu empfindlich, mir/ den Jungs sowieso unterlegen, sollten sich ein Beispiel an mir/ uns Jungs nehmen usw.) sind das keine guten Voraussetzungen. Und ich schätze, sobald ein Mädchen mal BESSER wäre als du, hättest du eine ernstzunehmende Identitätskrise!!!

Dass Mädchen sich zudem eher selten über ihre 100m-Zeiten definieren und von den meisten Jungs eher dumm angemacht als respektiert werden, wenn sie verschwitzt (und stinkend!) zur nächsten Unterrichtsstunde kommen, solltest du auch nicht vergessen.

Warum willst du also mit ihnen gemeinsam Sport machen? Aus Mitleid? Wollen sie nicht. Aus Nächstenliebe? Glaube ich nicht. Um dich selbst aufzuwerten oder schneller Kontakt zu kriegen? Dein Problem. Gerade in einem Alter, in dem sich jeder an den "neuen" (sprich erwachsenen) Körper gewöhnen muss, stört das andere Geschlecht mehr als es nützt.

Und hör mit Regelschmerzen auf - oder stell dir vor, wie du dich fühlen würdest, wenn dir bei oder nach jeder größeren Anstrengung das Blut die Beine runterläuft oder du nachher stundenlang Krämpfe hast...

Aber als Frauenversteher weißt du ja sicher, dass

  • es keine "Durchhaltedauer-Garantie" für Tampons gibt

  • man vieles erst selber ausprobieren muss

  • nebenwirkungsfreie, kostenlose, sofort wirksame Schmerzmittel, die man zwischen Sport und Matheprüfung mal eben so schlucken kann einfach nicht existieren

Werd erwachsen!

Also ersteinmal Danke für deinen Kommentar. Doch ich glaube du hast nicht ganz den Punkt bekommen. - Ich habe mich nirgends wo über schlechte Zeiten bei 100m Sprint beschwert. Sonder das jemand beim einfachen Laufen hinfällt. Ich habe nie ein Mädchen ausgelacht wegen einer Schlechten Zeit beim Laufen. - Wenn ein Mädchen mal besser wäre als ich im Sport wäre das für mich kein Problem. Erstens bin ist selber nicht der beste im Sport und Zweitens wäre es für mich eine Motivation. Statt "Identitätskrise!!!" würde mich solche Sachen sogar wahrscheinlich besser werden lassen. - Ich glaube kaum das ein Mädchen das spitzenmässige Sportsleistungen bringt und dabei sogar die Buben schlägt ausgelacht wird wenn es schwitzt. Ich glaube das gar keine Mädchen dafür ausgelacht werden würde. Immerhin ist es eher andersrum. Es werden Mädchen dafür eher verarscht dafür das sie vom Turnen ohne Schweiß kommt, weil man dann als Basis des Witzes nehmen würde das die Mädchen nichts Leisten in Turnen. - Ich möchte das ganze keines Wegs aus Mitleid und der Körperkontakt ist eine Sache die Gut ist zu lernen. Man lernt dadurch sich nicht vorm anderen Geschlecht zu fürchten. - Das mit den Menstruationsschmerzen hast du auch nicht ganz verstanden. Ich bin nähmlich ganz deiner Meinung. Ich wollte nur nicht genauer darauf eingehen. Denn wenn genau Mädchen wegen gefakten Schmerzen zur Schulärztin gehen hat die Schulärztin weniger Zeit für die Echten Schmerzen. Ich respektiere Frauen und kann gut verstehen das es Wehtut. Natürlich werde ich es nie erleben können. Doch ich nehme Menstruationsschmerzen keines Wegs auf die leichte Schulter. - Ich mache an meiner Schule solche Sachen "die Mädels so machen (müssen)". Doch wenn wir ehrlich sind haben die diese Sachen wahrscheinlich auch nicht gefallen. Ich kenn mehr Mädchen die denn Baren mehr hassen als Fussball. Und ich persönlich liebe den Baren. Dabei finde ich sind das Sachen die Buben auch einmal machen sollten.

Ich hoffe das du jetzt meinen Beitrag etwas besser verstehst und ich bitte dich nicht so viel falsches aus einem Text heraus zu interpretieren. Ich hoffe das wir damit beide etwas erwachsender werden und ich hoffe das du dies auch ließt und mir antwortest. (Das wäre sehr erwachsen :))

0
@tronman

Und ich möchte damit auch einen Schritt zu so sehr verlangten "Gleichberechtigung" gehen.

0

"Der Punkt ist: Ich glaube das vorallem die Mädchen vom Gemeinsamen Turnunterricht profitieren" warum sollten sie..Ich war auf einer reinen Mädchenschule und habe deine Beobachtungen nie miterlebt. Das was du da schilderst ist eine stereotypische Annahme, nichts weiter.

und allein der satz

" Warum macht ihr das mit den gefakten Menstruationsschmerzen? "

zeigt ja wohl dass du von nichts die Ahnung hast.

Alles was ich erzählt habe, habe ich auch wirklich so erlebt. Ich bin in keiner weise Sexistisch und das mit den gefakten Menstruationsschmerzen ist wirklich so. Ich sehe jedes mal vor der Schulärztin haufenweise Mädchen sitzen die dann rein gehen und sagen:"Mir tut der Bauch weh." Das muss leider die Schulärztin so akzeptieren und ich höre das in den Pausen immer wieder Mädchen sagen:"Ich will Heute nicht Turnen. Holen wir uns eine Entschuldigung."

Aber wenn du meinst das du das nicht so erlebt hast würde ich mich freuen wenn du mir genauer schilderst wie das so bei einer Mädchenschule mit dem Turnunterricht so ist.

0
Soll sich die Schule aussuchen

Soll sich die Schule aussuchen oder was pädagogisch interessant ist.

Was möchtest Du wissen?