Gelnägel Reihenfolge..?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallöchen..

Also erst mal brauchste einen Primer (Flüssigkeit zwischen Nagel und Grundiergel), ich trage diesen auf und lasse in pro seite 2 Min trocknen unter der UvLampe.

Danach trage ich das Grundiergel auf und härte es aus 2 Min pro Seite. Jetzt eine dünne Schicht AUfbaugel und wieder aushärten lassen für 2 MIn. Wenn du möchtest könntest du jetzt die die Frenchline ziehen und Muster ,Sticker,Shapes,Flakes etc einlegen.Nun trägst du noch 2 x Dieses AufbauGel auf und härtest es für 5 Min pro Seite komplett aus und Cleane den Nagel

Ich selbst , feile jetzt gegebenenfalls Unebenheiten weg und cleane denFeilstaub weg. Danach noch al eine dünne Schicht Aufbaugel und danach den Versiegler rauf und das jeweils 5 Minuten aushärten und zum schluss nen Top Coat für noch mehr Glanz oben drauf..

Das mit dem stift kann ich dir leider nicht beantworten. Riecht der Stift denn nach Lack? Ich habe sowas nie benutzt...

also erstmal : Primer gehört NICHT in Laienhände, der ist nur bei absoluten Problemnägeln notwendig! Ausserdem ist Primer lufttrocknend, den in die Lampe zu halten bringt rein garnix!

Und weiter: Gele nie länger aushärten, als vom Hersteller vorgeschrieben - im allgemeinen sind das 2 Minuten, bei einigen Versieglern auch 3 oder 4... längeres Härten kann zu Veränderungen im Gel führen - es vergilbt, es wird stumpf....

noch weiter: Feilstaub wird NIE gecleanert, dafür gibt es Nagelbürstchen, Cleaner benutzt man grunsdsätzlch nur, wenn man feilen will oder muss und nach der Versieglungsschicht...

Ne normale Modellage funktioniert eigentlich so:

1 x Haftgel dünn & härten

1 x Aufbaugel dünn und härten

da drauf alles an Design was aufträgt.... dickere Farbgele, Fimos, Einleger, viel Glitzer...

1 x Aufbaugel - Aufbau modellieren & härten

cleanern und in Form feilen

1 x Versiegler satt & härten

cleanern und fertig...

Hat man gut deckende Farbgele, die sich dünn auftragen lassen, kommt gleich nach dem Haftgel der komplette Aufbau, da drauf alles an Design was nicht aufträgt - dünne Farbgele, Sticker, Malereien, wenig Glitzer als Akzentuierung - und da drüber die Versieglung....

1

Ich mache mir die gelnaegel seit jahren selber und bitte nimm keine duenne schicht aufbau gel. Wenn du deinen Naturnagel ein wenig andrueckst siehst du das sich deine haut dadrunter weiß faerbt an diese stelle sollte eine etwas dickere schicht aufbaugel kommen da die naegel sonst zu schnell abfallen koennten oder eher abrechen. Zuerst nimmt man einen primer zur haftung dann haelt die modellage laenger. Der trocknet an der luft. Dann das grundier oder auch haftgel genannt das 2 min ausgehaertet wird. Danach auf keinen fall cleanern. Dann das aufbaugel oder die farbe die du gerne haettest. Wenn du eine farbe nimmst die auch aushaerten 2 min und dann cleanern und aufbaugel auftragen. Danach wieder cleanern und versiegeln. :) Viel spass :)

Schau die mal auf dieser Seite die Anleitung an, ist die ausführlichste und beste die ich bis jetzt gelesen habe: Gelnägel Und übe bitte nicht direkt auf deinen Fingern sondern besorg dir erst einmal eine Kunsthand oder zumindest einen Kunstfinger. Die Reihenfolge in der du sie aufgezählt hast ist schon richtig, ich empfehle dir aber dringend dir vielleicht von einem Profi einmal die Nägel machen zu lassen - dort kannst du dann auch die richtigen Fragen stellen!

Was möchtest Du wissen?