Geizige Freundin

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann zwischenmenschliche Beziehungen sehr gut auch als 'wechselseitigen Handel' beschreiben. Eine Beziehung wird solange aufrecht erhalten, solange keiner dabei draufzahlt, sondern in etwa soviel zurückbekommt, wie er investiert. Die 'Güter', die dabei ausgetauscht werden, sind beileibe nicht nur Geld, sondern auch andere Dinge, wie Wohlfühlen, Geborgenheit, Sex, Prestige etc. pp.

Viele Menschen haben den subjektiven Eindruck, dass sie in einer Beziehung mehr investieren als sie zurückbekommen. Merkwürdigerweise können das auch beide Partner denken. Solange die Beziehung fortgesetzt wird, ist es aber eine Fehleinschätzung, dass man selber der Nettozahler ist, man berücksichtigt einfach nicht alle Ebenen des Austauches, sondern konzentriert sich nur auf einen Teil ...

Deine Freundin mag in monetärer Hinsicht geiziger sein als du, aber du bekommst an anderer Stelle mehr als du einbringst. Wenn das Ganze wirklich in einer krassen Schieflage wäre, hättet ihr euch schon längst getrennt.

Hallo,

sie hat sich daran gewöhnt , dass Du der Zahlemann bist ! Warum sollte sie sich Gedanken machen , wenn Du mal pleite bist ? Dann hat sie ja mit Sicherheit noch genug Kohle und sieht es nicht ein , dass sie sich eventuell auch mal an den Allgemeinkosten beteiligen müsste !

Klare Ansagen machen und einen Haushaltsplan machen ! Entweder gemeinsame Kosten gemeinsam tragen oder jeder kocht sein eigenes Süppchen !

Spar deine Kohle lieber , als sie für sie zu verballern! Dann kommst Du auch nicht in die Notsituation , mal ohne Geld dazustehen!

GLG , viel Erfolg und einen schönen Tag , wünscht Dir , clipmaus :-))

Klar, ausschließen kannst du es nicht. Geiz gibt es und warum sollte es nicht auf deine Freundin zutreffen. Vielleicht denkt sie wirklich nicht drüber nach, aber dann wäre es ja auch Absicht. Vielleicht solltest du aufhören, es anzusprechen (leider bin ich auch so, ständig über etwas reden, was mir nicht wirklich passt, aber nichts an meinem eigenen Verhalten ändern) und einfach mal selbst genau so reagieren, wie sie es tut, auch wenn du dich dabei nicht gut fühlst. Vielleicht merkt sie es dann.

Hallo Kaymans22,

wenn es sich alles so verhält wie Du schreibst (davon gehe ich aber aus) ... dann versuche doch mal nicht so "großzügig" zu ihr zu sein.

Sie muss es einfach spüren, ansonsten sehe ich für die Zukunft "schwarz". Allerdings musst Du auch damit rechnen, dass sie dann einfach zu Dir sag ... "und tschüss".

Würde Dir raten, so ganz in Ruhe mit ihr zu sprechen. Allerdings ohne Vorwürfe. Eben aus Deiner Sicht so alles aufzeigen und dann das ganze umgekehrt.

Liebe Grüsse Lea

"ich liebe sie und sie liebt mich da bin ich mir sicher. "

Was macht dich denn so sicher? Wenn sie dir nicht mal vom Essen etwas abgibt, würde ich daran schon mal zweifeln. Es ist einfach sehr bequem für sie, mit dir zusammen zu sein, weil bei dir immer etwas für sie "abfällt".

Das kannst du leicht testen, indem du mal nicht für sie bezahlst. Dann wirst du sehen, wie sie es aufnimmt.

Was möchtest Du wissen?