Gefühl von Dehydrierung nach dem Duschen.

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Nein, das hab ich noch nie gehört. 71%
Ich hab davon mal gehört. 14%
Ja, ich kenne das auch. 14%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich hab davon mal gehört.

Ich hab davon gehört ... A B E R ... deine Ursache-Wirkung-Kette ist falsch!!! ... Denn, wann duscht man denn? Morgens (da hat man Durst, weil man nachts nichts trinkt ... Nach dem Sport ... (erklärt sich von selbst ... ) ... usw ... Duschen kann die Haut austrocknen ... zum Dehydrieren reicht das nicht aus ... nichtmal für ein Durstgefühl ... Alles Kopfsache ... :)

Du hast schon recht keine Frage, aber ich bin ein "seltsamer" Mensch. Wenn mir absolut langweilig ist und ich echt kein plan habe, was ich tun könnte, geh ich auch gerne mal aus Langeweile duschen, um einfach zu entspannen und selbst danach kommt es oft vor und da gibt es nicht dieses Durstgefühl. Und ich trinke am Tag 4,5 Liter. Selbst nach dem aufstehen, trink ich erstmal und werde langsam wach, bevor ich unter die Dusche steige, weil ich das Gefühl von Bett->Dusche irgendwie nicht mag da empfinde ich duschen als Stress, weil's mich urplötzlich aus dem Schlaf reißt.

0
Nein, das hab ich noch nie gehört.

zu heiß und lange geduscht und dabei viel Flüssigkeit rausgeschwitzt?

Zu heiß? Ja, ich habe früher gerne sehr heiß geduscht, aber das hab ich mir mittlerweile abgewöhnt.

Zu lange? Ja, für mich ist duschen mein "Rückzugsort". Wenn mich irgendwas stresst, vor allem Familie (bei der ich noch wohne) kann ich mich nicht in mein Zimmer zurück ziehen, das würden sie einfach stürmen und weiter stressen, aber ins Bad kommen sie nicht daher hab ich die Angewohnheit gut und gerne mal ne Stunde zu duschen.

Rausgeschwitzt ist natürlich möglich.... Wenn ich dusche trink ich auch nicht das Wasser aus dem Hahn, weil ich kein großer Freund von Kranwasser bin, aber da hab ich auch nicht das Gefühl von Durst, erst sobald ich rausgehe und anfange mich abzutrocknen.

0

Ich benutze kein Deo und stinke nicht, andere schon.?

Hallo

Die meisten die ich kenne benutzen min. 1x täglich Deo und duschen sich immer 1-2 mal am Tag und sagen selbst dass sie ohne Deo und oft duschen anfangen zu "müffeln"

Ich selbst Dusche bei aktuellen Temperaturen 1x täglich, im Winter bzw. wenn ich nciht so extrem schwitze dusche ich 4-6 mal in der Woche und benutze nie Deo. Nur Parfüm wenn es auf eine Feier o.ä. geht. Ich habe heute mal ein paar gute Freunde gefragt ob sie finden ob ich manchmal "müffeln" würde was aussschließlich verneint wurde. Auch nach dem Schulsport, bei dem man ja manchmal auch extrem schwitz ersticken sich viele fast in Deo und ich trockne mir nur mit einem Unterhemd den Schweiß ab und rieche anschließend auch nicht als hätte ich gerade literweise geschwitzt.

Was ich wissen will ist warum andere bis zu 2x täglich duschen und teilweise mehrmals täglich Deo benutzen um nicht zu stinken und ich, der nicht unbedingt jeden Tag duscht und kein Deo nimmt nicht stinke?

Kann es sein das häufiger gebrauch von Deo und viel Duschen irgendwie negativ sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?