Gedichte?

 - (Deutsch, Sprache, Leben)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Gedichte sind wohl deshalb gemacht, dass sie keiner versteht ;-(

Gehen wir mal in die Tiefenpsychologie. Wasser steht dort für Gefühle. Schnee daher für gefrorene, erkaltete Gefühle.

Spinnen wir mit dieser Idee weiter. Wenn die Liebe Wasser wäre, was passiert im Laufe des Gedichtes mit ihr? Fabuliere das Bild mit den "Tränen" weiter, die den Körper verlassen.

(was für ein Geschwätz, doch die Lehrer wollen das so)

Das zweite Gedicht ist eine Liebe, die alt geworden ist, grau und zäh. Fraglich, ob es positiv oder negativ verstanden werden will. Denn durch die Liebe sollte man ja wachsen als Mensch. Hingegen ist Leichtigkeit positiv und die ist weg.

Du könntest gehen in Richtung, dass die Liebende zwar zäh-gebunden wird und schwer festklebt, doch daran über sich hinaus wächst.

Im ersten Gedicht ist die Liebe futsch im zweiten anhänglich.

Was möchtest Du wissen?