Gastroskopie Erfahrung?

3 Antworten

hallo Vika,

Beglo hat recht: eIne Gastroskopie ist 'weniger' schmerzhaft als eine Koloskopie. Dauert max 20 Minuten (normaler Weise). Natürlich ist der Schmerz ein ganz anderer und Schmerz wird auch immer subjektiv empfunden, also unterschiedlich zwischen den Menschen. Bei einer Gastroskopie geht es allerdings mehr darum, den Würgereflex  zu unterdrücken / auszuschalten.

Solltest Du Dich doch für eine Sedierung entscheiden, solltest Du hinterher eine -zwei Stunden liegen bleiben. Außerdem solltest Du noch einige Stunden lanfg nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen.

Wenn Du hier im Forum unter den Stichworten nachschaust, bekommst Du auch einen guten Überblick. Aber auch Tante Wiki und Onkel Gugel wissen viel dazu zu sagen.....

wünsche eine 'gute' Untersuchung

EHECK

Hab ich ein bis zweimal jährlich. Nein es tut nicht weh und man merkt gar nichts. Normal bekommt man eine Vollnarkose mit Propofol, 20 Minuten später ist dann alles vorbei und man ist nicht so mitgenommen, wie bei einer Narkose mit Lachgas o.ä.

Welcher Arzt macht eine Darmspiegelung ohne Narkose?

Eine Magenspiegelung kann richtig sediert werden oder man bekommt nur eine örtliche Sedierung. Du kannst sagen, dass du eine richtige Sedierung wünschst. Sie dauert im Normalfall nicht länger als 20 bis 30 min.

auf Wunsch: fast jeder (es sei denn er hat schlechte Erfahrung gemacht, vielleicht)

0
@EHECK

Ich hab bei der ersten Untersuchung fast auf den Tisch gek0tzt. Bei der nächsten Untersuchung, wo allerdings der Dünndarm mit untersucht wurde, bekam ich eine Narkose. Die Luft im Bauch war anfangs sehr unangenehm, aber ging nach gewissen Aktionen weg.

0

Was möchtest Du wissen?