Funktionsschar, Steigung berechnen WIE?

2 Antworten

Ja, richtig.

Die Steigung der Funktion fₐ an der Stelle x = 0 ist f'ₐ(0). Natürlich ist sie dann auch von abhängig.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium Mathematik

Okay, vielen dank für die schnelle Antwort. 😇

0

Ich hätte noch eine Frage :D dann gibt es noch die Formel: fa(x)= ax^4-4x^3+a^2x ich bin sowie bei der vorherigen Aufgabe vorangegangen. Zuerst die 1. Ableitung:  f'a(x)= 4ax^3-12x^2+a^2
Dann wieder die 0 für x einsetzen?
F'a(0)= 4a•0^3-12•0^2+a^2 = a^2
Falls es bis hierhin richtig sein sollte, was muss ich dann machen?

0
@xxjustlittlexx

Nur mehr die Antwort schreiben: "Die Steigung an der Stelle 0 beträgt a²!" :-)

0

Ja also ist die Steigung -3a

Okay vielen Dank, dann habe ich es doch verstanden. Eine Klassenkameradin von mir meinte, dass man für a eine Zahl nehmen muss - ist das richtig? Weil ich es so verstanden habe, dass man a sozusagen wie eine Zahl ist.

0
@xxjustlittlexx

Wenn es nicht in der Aufgabe verlangt ist (z.B f3(x)) dann ist a eine mögliche Antwort, da dies wie eine Zahl ist. Du darfst für sie den definierten Bereich einsetzen und davon ist die Steigung abhängig

0

Okay danke dir. Ich hätte noch eine Frage :D dann gibt es noch die Formel: fa(x)= ax^4-4x^3+a^2x ich bin sowie bei der vorherigen Aufgabe vorangegangen. Zuerst die 1. Ableitung:  f'a(x)= 4ax^3-12x^2+a^2
Dann wieder die 0 für x einsetzen?
F'a(0)= 4a•0^3-12•0^2+a^2 = a^2
Falls es bis hierhin richtig sein sollte, was muss ich dann machen?

0

Was möchtest Du wissen?