Was waren die guten und die schlechten Seiten von Friedrich dem Großen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vorteile:

  • schaffte die Folter ab
  • gründete neue Dörfer
  • befahl die Kartoffelernte
  • garantierte Religionsfreiheit
  • ließ Kanäle bauen
  • machte dadurch Schiffe schiffbar
  • machte Gesetze verständlich
  • reformierte Preußen
  • förderte und forderte die Einwanderungspolitik
  • vernichtete Sumpfgebiete
  • Friedrich der Große besaß modernes und aufgeklärtes Denken und Handeln !

Nachteile:

  • führte Kriege
  • wollte Länder erobern
  • Bürger hatten keine Rechte und keinen politischen Einfluss
  • Adlige hatten die Führung
    • Auf der anderen Seite war er machtgierig und führte eine agressive Außenpolitik !

dankeschön diese antwort hat mir sehr gut geholfen !!!

1

Hmm du schreibst Friedrich der Große und Mittelalter, das paßt garnicht, außer du meinst Kaiser Friedrich II. der letzte große Stauferkaiser der im Hochmittelalter (1194-1250), auch er wurde als der Große teilweise betitelt. Wenn du aber den alten Fritz, Friedrich II. der Große meinst, der von 1712-1786 lebte, der hat mit Mittelalter aber überhaupt nichts mehr zu tun, da das Mittelalter ca. 1500 endete.

oh tut mir leid ich bin gerade dabei es zu lernen wissen sie ich gehe in die 8. klasse und wir nehmen das gerade durch ich meine den friedrich der von 1712-1786 lebte ! können sie meine frage trozdem beantworten ?!!!

0

Was möchtest Du wissen?