Freundin möchte Wohnung, aber sie möchte nicht heiraten?

15 Antworten

Sie hat völlig Recht!! Ihr müsst doch erst mal testen, ob Eure Liebe auch im Alltag, Bestand hat.Was nutzen denn die ganzen religiösen Überlegungen, wenn Ihr anschließend, im Alltag, feststellt, dass es überhaupt nicht passt.

Ich fände es am Gescheitesten, wenn sie auf ihren Wunsch, mit Dir gemeinsam eine Wohnung zu haben, vorerst verzichtet. Du Deine, egal ob kleine, große, ob Eigentum oder Miete, sie die ihre. Und das ein paar Jahre durchgezogen. Wenn Ihr Euch zofft, verbal natürlich nur, hat Jeder seine/ihre  Rückzugsmöglichkeit.

Ich kann deine Freundin total nachvollziehen. Du solltest mal ein bisschen Verständnis für sie haben. Nur weil du aus einem wohlhabenden Haus mit Gewohnheiten kommst heißt dass nicht dass SIE sich anpasst. Außerdem finde ich es ausgesprochen klug von ihr, dass ihr erst zusammenzieht und das ganze Zusammensein austestet, bevor ihr den nächsten Schritt wagt. Wenn man sich nur ein paar mal die Woche sieht, dann geht man sich auch eigentlich nie auf den Keks. In einer gemeinsamen Wohnung ist das anders - da lernt man sich erst richtig kennen. Und zwei Jahre sind auch noch nicht die Welt. ;) Ihr seid doch jung und habt Zeit!! ;) Bestehst du darauf eine Wohnung zu kaufen und tust es, dann stehst du alleine damit da. Das Darlehen hast du ja so oder so. Deine Entscheidung. ..:)


keinen plan, wenn nur einem die immobilie gehört, ist es für den fall einer trennung besser

Ich verstehe dich sehr gut, bei uns in der Familie ist das (auch aus religiösen Gründen) nicht gerne gesehen, dass man mal "auf Probe" zusammenlebt. Deine Freundin kann ich aber natürlich auch irgendwie verstehen. Nur wird es sicher zu kleinen Streitereien kommen und das "auf Probe" zusammenleben endet leider sehr oft in der Trennung. (Natürlich nicht immer, vielleicht schafft ihr das ja auch ohne Ehe) Ist es ihr denn zu früh, zu heiraten? Du sagst, Geld wäre da. Ist sie noch nicht bereit? Dann wartet doch etwas mit der Wohnung und sie sucht sich etwas eigenes kleines bis es so weit ist. Und habt ihr darüber geredet, dass dir das heiraten wirklich ernst ist, als Basis für den ganzen Rest? Zeigt sie da Verständnis?

Das kommt mir neu, dass man nun testen muss ob der Freund als Ehemann tauglich ist. Wenn sie dich liebt, dann wird sie sich aufjeden Fall schonmal Gedanken darüber gemacht haben, zu heiraten. Wenn du dir sicher sein willst, dass sie nicht auf das Geld aus ist, dann stell ihr einen Heiratsantrag mit allem drum und dran. Wenn sie sich trotzdem 'weigert' zu heiraten, dann ist sie nicht bereit für dich.

Was möchtest Du wissen?