Freundeskreis ändern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt einerseits darauf an, wo du dich befindest. Auf dem Land ist es schwerer neue Leute kennenzulernen als in der Stadt. Dann solltest du dir überlegen, wo du unterwegs sein willst. Ein Club ist eher ein Ort, an dem man oberflächlich und alkoholbeeinflusst sein WILL. Da nach Leuten zu suchen, die das nicht sind, ist nicht so hilfreich. Besser ist es, die Freunde woanders zu suchen und dann mit ihnen - wenn du das dann noch willst - entsprechend auszugehen.Leute, mit denen du auf einer Wellenlänge bist, findest du dort, wo es dir gefällt. Leute, die dich ehrlich und mit Respekt behandeln, findest du dort, wo darauf wert gelegt wird (dazu gleich mehr). Freunde findest du, wenn du den Platz findest, an dem beides zusammenkommt - und wenn du selbst dieselben Bedingungen erfüllst.

Es klingt im ersten Moment paradox, aber die besten Freunde findest du, wenn du dich zunächst mal um dich selbst kümmerst. Was meine ich damit? Wenn du dich um deine Entwicklung bemühst, herausfindest, wofür du brennst und lernst, dafür einzustehen, wenn du dir eine starke und ehrliche Grundhaltung angewöhnst, deine Schwächen eingestehen kannst und bereit bist, an ihnen zu arbeiten - dann ziehst du Leute an, die auch so sind, und das sind die besten Freunde, die, die dir konstruktive Kritik geben, auf die du dich verlassen kannst, mit denen du in aller Ehrlichkeit lachen kannst, weil euch der Gedanke an jede absichtliche Verletzung des anderen fremd ist. Wo "gedeihen" solche Leute? Da, wo um die Ecke gedacht wird, wo man Tätigkeiten ausführt, die es erfordern, nicht bloß angepasst zu sein, wo man etwas ungewöhnliches versucht, weil man es richtig findet. In Repaircafés, bei Seminaren zum Thema Gewaltfreie Kommunikation, in Philosophiekursen, in Subkulturen (solang es nicht darum geht, nur nicht angepasst zu sein - die Abhängigkeit vom Mainstream ist dieselbe), bei Flashmobs, bei friedlichen Demos, in kleinen, persönlichen Firmen, in Kulturhäusern und und undDas heißt nicht, dass es sie sonst nirgends gibt, oder dass nicht auch bei solchen Veranstaltungen manchmal egoistische Idioten unterwegs sind, die sich hinter eine "gute Sache" klemmen, weil sie z.B. Minderwertigkeitskomplexe haben, aber eine Umgebung sagt schon etwas darüber aus, was derjenige, der sich dort aufhält, wohl für ein Typ ist. In Bibliotheken findest du beispielsweise selten Menschen, die Bücher nicht leiden können. Warum sie dort lesen wollen ist eine andere Frage, aber das lässt sich noch genauer herausfinden. Es kann auch sein, dass du im Fußballverein um die Ecke den besten Freund überhaupt findest, aber es ist allgemein leichter, dort Freunde zu finden, wo man überhaupt auf Gemeinsamkeit ausgerichtet ist. "Wahre" Freunde findest du am leichtesten dort, wo auf Wahrhaftigkeit wert gelegt wird. 

Also: sei selbst ein guter Freund, erweitere deinen Horizont und achte dabei auf deinesgleichen, dann findest du auch gute Freunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey:)
Wo wohnst du denn eher in der Stadt oder außerhalb?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flaggi
25.04.2016, 15:31

An der Grenze zu einem Dorf bin aber eher in der Stadt

0
Kommentar von Nad96
25.04.2016, 15:38

Welche Stadt?

0

Was möchtest Du wissen?