Freund nach Hause bringen

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaub das wichtigste bei der Erziehung von Kindern jeden Alters ist definitv konsequent zu sein und zu bleiben.. Bleibt dabei. Man kann "bei guter Führung" dann immer noch diese Zeit verkürzen. Versucht sie vielleicht dann doch noch dazu zu kriegen, mizuhelfen, besser spät als nie!

wenn sie jetzt schon 19 ist bist du reichlich spät dran mit erziehungsversuchen. Natürlich sträubt sie sich, sie kennts ja nicht anders. ich finde aber auch das es ein großer vertrauensbeweis euch gegenüber ist das sie jeden mit nach hause bringt, darüber solltet ihr euch freuen.

Ich würde eher sagen, sie nützt es aus, dass ihre Eltern so gutmütig sind und sehe es nicht als Vertrauensbeweis.

Es ist ein großer Unterschied darin.

0
@swallowtail

doch, das ist ein vertrauensbeweis, wenn sie ihren eltern nicht vertrauen würde, würde sie ihr freunde und bekanntschaften nicht mit nachhause nehmen geschweige denn sie mit an den mittagstisch setzen. Es ist doch gut wenn die eltern wissen das die freunde der tochter halbwegs anständige menschen sind.

0

Vielen Dank für Deine Meinung. Ich empfinde es leider nicht als Vertrauensbeweis, sondern die einfachste und bequemste Art und Weise. Dies geht doch schon so, seit sie 15 1/2 ist. Ich bin nur die "Stiefmutter" (aber keine böse!!!) und fühle mich von dem dominanten, oft abweisenden und ignorierenden Verhalten der Tochter verletzt und in meinen eigenen vier Wänden sehr eingeschränkt. Wir haben zwar ein sehr großes Haus, aber trotzdem lässt es sich nicht vermeiden, dass man den immer wieder "neuen" Männern irgendwo in der Wohnung begegnet. Sie machen sich in der Küche und im Wohnraum breit, werden mit Cocktails verwöhnt. Das Verhältnis ist deswegen auch so angespannt, weil die Tochter meint, gar nicht im Haushalt helfen zu müssen. Seit sie ihre Freunde anschleppt, habe ich mich auch gewehrt, Ihre Wäsche und Bettwäsche zu waschen. Ich werde für sie nur gebraucht, um die Wohnung sauber und in Ordnung zu halten und dass immer ein Mittagessen bereit steht. Finanziell ist sie durch Großeltern immens verwöhnt; sie verfügt über eigenes Auto. Alle NK werden übernommen, Essen und Kino gehen und ständig neue Klamotten ... Tripps nach London, München, Berlin ... alles ist selbstverständlich ... und ich stehe auf verlorenem Posten. Mein Mann steht zwischen zwei Stühlen und ist ziemlich inkonsequent und lässt sich gerne überreden!

0
@gluecklich54

na vielleicht solltet ihr mal drüber nachdenken sie vor die tür zu setzen, geht sie arbeiten? sorry für die späte antwort, aber so wie du das jetzt beschreibst kann ich deine situation besser nachvollziehen.

0

Schwierig. Ein ernstes Wörtchen mit ihr reden. Oder, sie soll sich eine eigene Wohnung suchen, da kann sie machen was sie will, "auch alleine sauber"... LG

seine 10-jährige Tochter zerstört unsere Beziehung

Ich bin seit einem Jahr mit einem Mann zusammen der einen auf mich nahezu krankhaft wirkenden Fokus auf seine Tochter hat. Wenn sie in den Ferien (die GESAMTEN sechs Wochen Sommerferien!!!!) und an den Wochenenden (JEDES Wochenende) bei uns ist haben wir praktisch keine Beziehung mehr. Die Kleine ist manchmal bis 24 Uhr nachst auf und wir können nie in Ruhe reden. Alles wird auf sie ausgerichtet, meine Bedürfnisse werden gar nicht gesehen. Ich verstehe mich mit dem Kind ganz gut und sie mag mich. Aber dieses ewige Geglucke zwischen Vater und Tochter geht mir an die Substanz - zumal mein Freund in der Öffentlichkeit mir gegenüber nahezu nie Gefühle zeigt, was mir persönlich sehr fremd ist und ich aus anderen Beziehungen nicht kenne. Ich steh vor einer Wand. Ich möchte mich nicht wie die eifersüchtige Stiefmutter fühlen - aber ich denke, dass ich in einer Beziehung das Recht auf ein privates Miteinander habe, wenn es auch nur zwei Stunden täglich sind. Sobald ich meinen Freund darauf anspreche, schaltet er auf Durchzug. Dann wird mir vorgeworfen, ich wolle die Tochter ausschließen. Ich bin ratlos.

...zur Frage

Bin bi aber Freund hat was dagegen..

Also ich hatte schon Beziehungen mit Frauen und Männern, würde aber sagen, mit Männern bin ich lieber zusammen und auch glücklicher, mit Frauen ist es aber sehr leidenschaftlich und eben was anderes.

Ich bin jetzt 6 Monate mit meinem Freund zusammen und er weiß auch davon, aber es verletzt ihn, wenn ich andere Frauen anschaue, die ich hübsch finde, obwohl ich ja nix mache.

Manchmal habe ich auch so Phasen, wo ich mich extrem zu Frauen hingezogen fühle, aber trotzdem liebe ich meinen Freund natürlich. Er ist dann verletzt dadurch und wir wissen nicht, wie wir damit umgehen sollen, ohne dass jem verletzt wird.

Weil ich will keinen Dreier mit nem anderen Mädel, weil ich das nicht verkraften könnte, wenn er mit einer anderen schläft. Andererseits sagt er, er könne es auch nicht verkraften, wenn ich was mit einem Mädchen mache würde und ich finde einfach, das ist kein Vergleich.

Hat jemand einne Idee ?

...zur Frage

Angst vor Sex => keinen Freund?

Hallo, ich bin 17 Jahre alt, weiblich und habe Angst einen Freund zu haben, weil ich weiß das es dann irgendwann in der Beziehung auf Sex hinausläuft (ist ja normal). Ich halte mich ehrlich gesagt von den Jungs/Männern fern und reagiere abweisend. Ich hatte bisher noch nie einen Freund und habe es ehrlich gesagt auch nicht eilig...Warum ich Angst habe? Liegt wohl am meisten daran, das ich meinen Körper nicht mag und einige Problemzonen habe, die man mit der Kleidung nicht sieht, wenn ich nackt bin natürlich schon^^ Außerdem denke ich das die Beziehungen in meinem Alter sowieso nicht lange halten und ich dazu noch Angst habe verarscht zu werden. Habt ihr Tipps wie ich das alles überwinden kann?...

...zur Frage

Sind monogame Beziehungen realistisch?

Ich liebe meinen Freund und wir sind seit 2 Jahren zusammen. Wir können gut reden, haben gefühlvollen Sex miteinander und ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Dennoch habe ich seit einiger Zeit total Lust, mal mit anderen Männern zu schlafen. Ich habe ein so schlechtes Gewissen deswegen (und der Drang damach wird immer größer)! Mein Freund würde das nie tolerieren, weil er so schon eifersüchtig ist, wenn ich mal platonische Freunde treffe (nur zum Reden und für Unternehmungen). Was kann ich machen? Mir geht s wirklich schlecht, weil ich mich wegen meiner sexuellen Bedürfnisse ,mal andere Haut zu fühlen zu wollen, schlecht und wie ein Schwein fühle.

...zur Frage

Liebe meinen Freund aber dennoch betrüge ich ihn und fühle mich dabei noch nicht mal schlecht sondern im Gegenteil ich finde es sehr aufregend. Was ist mit mir?

(17,weiblich) Wie in meiner Frage schon beschrieben Liebe ich meinen Freund eigentlich sehr. Wir sind schon seit 1 1/2 Jahren ein Paar und allein im Gedanke daran ohne ihn zu sein macht mich traurig. Dennoch interessiere ich mich für andere Männer und treffe mich auch mit denen. Vor zwei Tagen habe ich sogar mit einem "Kumpel" rumgemacht und "gefummelt" wir hatten aber kein Sex. Das würde ich auch nicht wollen. Mein Problem ist halt dass ich erst 17 bin und das meine erste lange Beziehung ist und ich mir auch eine gemeinsame Zukunft mit ihm vorstelle, doch ich habe in letzter Zeit immer mehr das Bedürfnis auf Abenteuer und mal was aufregendes und keine Beziehung. Wir streiten des öftern auch wegs Kleinigkeiten und dennoch verstehen wir uns aber sehr gut. Ich will endlich dieses Gefühl nach was anderem los werden, ich meine ich liebe meinen Freund ja und ich will ihn auch nicht verlieren aber was ist denn dann los mit mir? Weiß jemand vielleicht was ich tun kann? Vielen Dank!

...zur Frage

Fahrtkosten Umgangsrecht, auch ohne Unterschrift des Kindsvater?

Ich beziehe Hartz IV und besuche fast alle 2 Wochen meine 17 j Tochter die beim Vater (150 km entfernt) lebt. Da meine Tochter seit längerem kein gutes Verhältnis zum Vater hat ist sie sehr oft nach ihrem Praktikum (ab 16 Uhr) bei ihrem Freund oder einer Freundin. Dort hole ich sie Freitags ab, wir unternehmen was an ihrem Wohnort (zb Kino) und abends bringe ich sie zu ihrem Freund. Ich übernachte dann bei Freunden, da ich fast 20 j dort gewohnt habe gibts genug möglichkeiten wo ich dann am we übernachten kann. Samstag & Sonntags hole ich meine Tochter dann morgens ab und wir sind wieder den ganzen Tagbis abends (manchmal auch mit ihrem Freund) unterwegs. Nun sagt meine Sachbearbeiterin, dass es unglaubwürdig klingt und meine Tochter ja auch mit Zug etc zu mir kommen könnte. Da ich es aber mit Besuch bei meinen Freunden verbinde und auch immer mal wieder gern dort in meiner alten Heimat bin macht es mir nichts aus die 150 km pro Strecke zu fahren, zumal ich so auch den Freund meiner Tochter kenenlerne usw. Ist das gerechtfertigt? kann ich Widerspruch einlegen oder sonst was unternehmen? Ich danke euch für Antworten & Tipps :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?