Freischneiden

1 Antwort

Wenn man mit einer Werkzeugschneide in ein Material eindringt (Meißel, Sägezahn, Bohrer etc.) bleibt dahinter ein Freiraum. Um nun das Werkzeg(z.B. den Bohrer) noch tiefer eindringen zu lassen muß der hinter dfer Schneide liegende Werkzeugteil (die Freifläche)frei sein, das heißt etwas mehr vom Material weggehen, so wie eine Stirn an einem Kopf auch nach hinten weggeht, sodaß nur die Schneide sich ins Material drückt und nicht etwa die Freifläche auch. Schneidet das Werkzeug nicht frei, so drückt es nur aufs Material drauf aber die Schneide kann nicht eingreifen, etwa wie wenn man einen Meißel ganz flach hält. Der Winkel, in dem die Freifläche von der Schneide abhebt wird als Freiwinkel bezeichnet.

Was möchtest Du wissen?