Frauen beim SEK?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Beides ist grundsätzlich kein Ausschlusskriterium.

Es kommt halt drauf an, wie stark deine Fehlsichtigkeit ist und ob du durch die Prüfungen kommst.

Also, ich habe jetzt echt 10 Ansätze gebraucht/versucht ...

Am frechsten finde ich deinen letzten Satz. Wenn das eine Entschuldigung für falsche Rechtschreibung ist, dann Halleluja.

Bei der deutschen Polizei muss man sich frist- und formgerecht bewerben. Dazu wird erwartet, dass man die Voraussetzungen googeln kann. Voraussetzung ist eine Deutsche Staatsbürgerschaft oder die eines EU-Landes.

Für Brillenträger gibt es Grenzen für die Sehwerte. Auch das lässt sich googeln. Ohne Hinweis auf Dioptrien oder Sehwerte kann man hier gar nichts sagen.

SEK oder GSG9 sind schonmal 2 Paar Schuhe. Das eine ist Land, das andere ist Bund. Sollte man wissen, wohin man will. Von einer speziellen Verwendung bist du meilenweit entfernt, wenn du nicht in der Lage bist, den ersten Schritt zu machen. Auch als Russin.

Jeder Bewerber für eine spezielle Verwendung muss das gleiche interne EAV absolvieren und die Mindestanforderungen erfüllen.

Das sollte JEDER - Russe hin oder her (die Betonung finde ich sehr grenzwertig, wie würdest du reagieren, wenn dich jemand DARAUF REDUZIERT) -  selbstständig recherchieren können.

Gruß S.

Frau - ja.

Aber nur dann, wenn sie genauso leistungsfähig ist wie ein Mann.

Es gibt bei den Spezialeinheiten keine Leistungsermäßigung für Frauen. Du müsstest genauso hart drauf sein wei ein Mann und bei den Männern fallen 99% der Bewerber durch, weil sie nicht gut genug sind.

Brille - nein.

Keine Brille, keine Sehhilfe, mind. 100% Sehkraft beide Augen.

Damit erledigt.

Na klar! Wenn du alle Voraussetzungen erfüllst und die Aufnahmeprüfungen bestehst, kannst du auch als Frau zum SEK. Viel Erfolg

Aktuell hat (meines Kenntnisstandes nach) noch keine Frau die Aufnahmeprüfung zu den Spezialeinheiten geschafft. In jedem Fall mußt du vorher die Ausbildung zum Polizeivollzugbeamten durchlaufen haben. Da wird es mit Russin und deiner Rechtschreibung schon sehr schwierig! 

Frau - kein Problem

Brille - kein Problem, falls die Fehlsichtigkeit korrigiert ist

Schlechte Deutschkenntnisse und Rechtschreibung - RIESIGES Problem.

Ein Freund von mir ist Ausbilder bei der Polizei und meinte mal (O-Ton): 

"Beim Sprachtest rasseln oft mehr durch als bei der Sportprüfung"

So ist es. Und wenn man hier mal ausdrücklich darauf hinweist, nimmt es niemand ernst.

Ja, eigentlich kann ich das ja - hab vom Smartphone gesendet - hab grad nicht drauf geachtet - bin Russin ....

Gruß S.

0

Alexandra Klein ist nicht umsonst die Chefin geworden. Die Möglichekeit besteht. Der Weg dahin wird dir aber Einiges abverlangen.

 

Was möchtest Du wissen?