Frage zum Plattenkondensator?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kapazität C eines Kondensators ist proportional zu seiner Fläche A. Verschiebt man die Platten so, dass sie sich nicht mehr genau gegen überstehen, so wird die Fläche zwischen den Kondensatorplatte kleiner, also nimmt auch die Kapazität ab.

C=Q/U, deshalb nimmt die Spannung U zu, wenn der Kondensator von der Spannungsquelle getrennt wurde.

E=U/d, also steigt die elektrische Feldstärke, wenn der Abstand konstant bleibt.

F=Eq, deshalb steigt die Kraft auf eine Probeladung, wenn die Kondensatorplatten verschoben und die Fläche zwischen ihnen kleiner wird.

Besten Dank für deine Antworten! :*

0

Du schreibst die Feldlinien würden dann "anders" verlaufen. Das bedeutete, dass die Feldlinien nicht mehr senkrecht zu den beiden Platten verliefen, sondern "schräg". Es gäbe eine Kraftkomponente die senkrecht zu den Platten steht und eine parallel zu ihnen. Durch diese parallele Kraftkomponente würden die Ladungen innerhalb der Kondensatorplatte verschoben, bis die parallele Kraft null beträgt, also bis die senkrechte Kraft maximal ist und die Feldlinien wieder senkrecht stehen.

Ich hoffe das ist verständlich ;D

Das elektrische Geld sollte sich eigentlich nicht verändern, abgesehen davon, dass die Feldlinien jetzt anders verlaufen. Auf eine Probeladung die immernoch zwischen den Platten liegt wirkt die gleiche Kraft. Liege ich da richtig?

nein, @LaDenebola hat es erklärt.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Elektrische Kraft im plattenkondensator?

Das haben wir grade im Unterricht. Eine Kugel befindet sich an einem Faden zwischen den Platten eines Kondensators, Meine frage ist, kann man die elektrische Kraft im Kondensator (Fel) auch ohne die spannung berechnen? Habe das in der aufgabenstellung nicht gegeben, die formel ist ja F=Q*U/d. Jemand ne idee wie ich sonst auf "Fel" komme?

...zur Frage

Frostschaden Treppe Außenbereich, Stellplatten herausgedrückt?

Ich habe eine Terrasse mit einer Treppe in den Garten. Die Terrasse und die Treppe sind mit Platten (Granit) belegt und nun haben sich die Stellplatten der Treppe verschoben, bzw. eine Platte ist rausgefallen - die Platten sind rausgedrückt worden. Das unter der Trittplatte befindliche Material ist weich. Ich habe jetzt schon ein bisschen gelesen, aber vielleicht ist es besser hier mal zu fragen. Gibt es einen Reparatur"spachtel"?, wenn ja welchen ? Wie fülle ich die entstandenen Leerbereiche unter der Treppe auf, bzw. wie binde ich die weichen Bereiche wieder ? oder muss ich die ganze Treppe neu machen ?

...zur Frage

Veränderung der Spannung/Feldstärke im Plattenkondensator

  1. Warum verändert sich die Feldstärke im Plattenkondensator nicht, wenn man die Platten auseinanderzieht ?

  2. Wie verändert sich die Spannung der Platten, wenn der Abstand verdoppelt, oder verdreifacht wird ?

Brauch ich für Physik :) Bin 11kl, LK, Gym

...zur Frage

Plattenkondensator mit zwei versch. großen Platten?

Wenn man einen Plattenkondensator hat, welcher zwei versch. große Platten hat, wie berechnet man dann da das E-Feld? Oder Q?

Geht das überhaupt?

Und wie sieht es aus wenn zwei versch. große Metallplatten in einem normalen Plattenkondensator sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?