Forum-Rollenspiel-Idee (RPG)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie wäre es mit zwei Städten, die einander spiegeln, sprich wie eine Parallelwelt. In der einen Stadt funktioniert alles so wie im normalen Leben, aber in der anderen gibt es Magie oder sie sieht ähnlich, und doch ganz anders aus, ist vielleicht das genaue Gegenteil der "realen" Stadt etc. 


Beide Welten könnten dann durch ein Phänomen miteinander verschwimmen, sodass Teile der einen Welt, auf einmal in der anderen auftauchen, sich die Gebäude verändern oder die Bewohner der einen Welt auf einmal durch die Schatten in die andere fallen und einen Weg zurück finden müssen. 


Die Trennung der zwei Welten könnte auch generell in der Nacht verschwimmen, sodass manche hinüberwandeln und es später für einen Traum halten. 

Natürlich kann es da auch einige geben, die diesen Effekt verstärken wollen, oder aber verhindern wollen, dass die "anderen" Bewohner auf ihre Welt kommen.



Ansonsten wäre etwas Sci-fi-mäßiges vielleicht interessant oder ein End-zeit-szenario (was nicht ganz so düster ist). Beispielsweise die Erde, nach der globalen Erwärmung. Es gibt fast kein Festland mehr, nur den unendlichen Ozean. Viele reisen auf ganzen Flotten von Schiffen, die aneinander angedockt sind über die Wasser, während die wenigen previligierten auf dem Festland in ihren Städten leben. In die Städte zu kommen ist sehr schwer. Es könnte auch Slums geben. Alte Hochhäuser, die noch aus dem Wasser ragen aber verfallen und von Feuchtigkeit zerfressen sind und wie Inseln im weiten Wasser stehen.


Das Leben auf einer mysteriösen Insel kann auch immer ganz interessant sein und wird immer wieder gerne aufgegriffen als Thema.


Ich fände auch eine kleine verschlafene Stadt ganz nett, in der es allerdings Magie als Alltägliches Mittel gibt. Jeder verfügt darüber in gewissem Maße. die wenigen, die keine Magie beherrschen sind ausgestoßene.


Oder aber das Motiv der singenden Wächter. Mag ich persönlich auch sehr gerne. Das Böse wird ferngehalten durch eine Gruppe an singenden Wächtern. Sie müssen jeden Tag/Abend ein bestimmtes Lied gemeinsam singen, um ihre Welt/Stadt zu schützen. Die Sänger gehen von Generation zu Generation über. Aber eines Tages, verschwindet ein Wächter, kann nicht mehr singen, ist heiser oder stirbt oder... was auch immer und der Gesang verebbt. Die Barriere ist aufgehoben und, was auch immer für Jahrhunderte dort in der Außenwelt war, kann nun endlich hinein. Es muss nicht unbedingt böse sein, vielleicht nur einfach anders.


Solltest du ein Forum aufmachen, gib gerne bescheid, dann schau ich vielleicht mal rein.


thema scriptoria? das ist glaub latein für schreiben ^^ - und in RS schreibt man ja auch =)) dabei spielt es keine rolle, welches thema ;) ich ( als ebenfalls begeisterte rolltenspiel-schreiberin & übrigens in einer gilde ;) ) würde es so nennen: sriptoria - die welt des schreibens ( oder so in der art)

glg

Was möchtest Du wissen?