Formen von Leid

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moralisches Leid ist das,

  • was uns hier und jetzt wehtut oder

  • wo wir ein schlechtes Gewissen haben oder

  • wo wir traurig sind wegen des Todes anderer Menschen oder

  • wo wir bei anderen Menschen etwas schlimm finden oder

  • wo wir uns anstrengen müssen, um ein erträgliches Leben führen zu können oder

  • wo wir unter dem Mangel dessen leiden, was wir dringend bräuchten .

Metaphysisches Leid spüren wir nicht direkt, sondern das ist Teil einer Weltanschauung:

  • es ist ein Leid, dass es das Böse überhaupt gibt

  • es ist ein Leid, dass Gott das Böse zulässt

  • es ist ein Leid, dass der Mensch gegen Gott sündigt

  • es ist ein Leid, dass Gott den Tod eingeführt hat nach dem Sündenfall

  • es ist ein Leid, dass die Schöpfung gegen den eigenen Schöpfer rebelliert

  • es ist ein Leid, dass ein großer Teil der Engel aus dem Himmel verstoßen wurde

  • es ist ein Leid, dass nach dem Tod ein Gericht stattfindet und es die Möglichkeit der ewigen Verdammnis gibt

  • es ist ein Leid, dass der Mensch zeitlebens der Versuchung des Bösen ausgeliefert ist

  • es ist ein Leid, dass Jesus Christus für die Menschheit leiden und sterben musste

Eigentlich ganz easy wenn da nicht dieses Philosophische gequatsche da wäre :D In der Philosophie beschäftigt man sich damit die Existenz und die Welt zu deuten bzw. zu verstehen. Bsp,: Was ist der Sinn des Lebens?"

Metaphysik ist dann also die Gabel sie das ganze dann nocheinmal hinterfragt. Bsp.: "Gibt es überhaupt einen Sinn im Leben?" Dazu noch beschäftigt sich das Meta´hische noch mit übernatürlichen wie z.B. "Gibt es eine Seele?" wärend sich das Philosophische nur mit Materie befasst.

Hoffe du hast das jetzt verstanden. Wenn nicht hake einfach nochmal nach. Ist nicht leicht zu verstehen :/

Moralisches Leid ist , wen du im recht oder moralisch im recht bist, aber nicht recht bekommst sonder der kein recht hat!

Metaphysisches Leid ist, wen du z.B. an den weihnachtsmann glaubst und eines tages erfährst du es gibt ihn nicht, genauso wie in einer sekte, du glaubst an was und eines tages leidest du darunter! Entweder weil es sich als lüge rausstellt oder du leides tatsächlich an dieser Vorstellung, z.b. das es eine ewige hölle gibt, unter der vorstellung lebst du dan und kann in dir das gefühl des leidens hervorrufen bei der vorstellung das du vielleicht bald in die hölle kommst vielleicht etc., das ist auch leid und versaut dir dein ganzes leben solche vorstellungen, als währst du krank, bist du nämlich auch, glaubenskrank, schau die nur die moslems oder die christen an, eigentlich bemitleidenswert, aber sie sind ja selber schuld!!!!!!!!und wollen sich nicht helfen lassen!

Das heist nicht das glauben oder generell eine vorstellung gleich leid bedeutet, sie kann auch leid mildern, manmal oder wie bei den Buddhisten z.B. haben eine vernünftige Einstellung zum leben! Kann aber auch unter umständen leid hervor rufen bei der Vorstellung alles ist nichts! gerade auf dauer könnte das einem vielleicht aufstoßen! oder die vorstellung das die Evolutionstheorie vielleicht leid hervorruft in einem, schade kein gott?

Man erwahrtet von einem heiligen menschen, oder auch von einem wissenschaftler oder sogar von dem lehrer und der eigen mutter wen man ein kind ist, das sie immer die wahrheit sagen, auch wen sie einem vielleicht nicht gefällt, man kann sie ja leicht in Blumen packen oder so! Doch heute gibt es in der welt tausende von vorstellungen, christlich, buddistische, moslemische, sijiten, Juden , Hindus, sekten, Evolution etc. tausende vorstellungen, nich alle sind glückverheisend, wen eine vorstellung in dir leid verursacht solltest du sie aufgeben, auch wen die moslems oder christen oder die wissenschafter, wer auch immer es sagt, dan aufgeben! Oder du lebst weiter wie ein zombie und hast erst nach der ehe sex gehst täglich in die kirche oder sonst was, gefällt es dir dan tue es, jedoch löst dies vorstellung leid aus das es gott gibt oder kein gott gibt, gib ihn oder eben nicht auf!

Weil es gibt nur sehr wenige die wirklich sagen können was und welche vorstellung nun richtig ist, du bist gerade auf dem Basar des glaubens, jede sekte, etc. sagt ihres ist wahr, ich selber gehöre z.B. zu dem Hinduismus und auch ich würde dir sage es ist wahr, jedoch solltest du einen glauben aufgeben wen dir die vorstellung nicht gefällt, weil vergiss nicht!!! Es ist nur glauben und sher wenige menschen können es mit Gewissheit sagen was wahr ist!

leid ist eine saeelenkraft für eine versagung von irgendetwas

Was möchtest Du wissen?