Der moralische Gottesbeweis, was ist das?

...komplette Frage anzeigen text nr 1  - (Religion, Ethik, katholisch) text nr 2  - (Religion, Ethik, katholisch)

3 Antworten

Der moralische Gottesbeweis hat folgende Argumentation

  1. Der Mensch hat ein Gewissen, welches ihm sagt, ob etwas richtig oder falsch ist.
  2. Dieses Gewissen ist mehr als nur eine sozial konstruierte menschliche Regel, sondern greift auf etwas zurück, was höher ist als unsere Existenz
  3. Es gibt etwas, was höher ist, als unsere menschliche Existenz (=Gott).
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der moralische Gottesbeweis stützt sich auf deine Gefühlswelt, auf deine Moralvorstellung zu Gott-Fragen über Recht und Unrecht. Also rein hypothetisch kein Beweis, sondern blinder Verlass auf eine Theorie deiner Gefühle (Bauchgefühl).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Einen Beweis, den man aus einem Handlungsmuster der Kultur zieht. Er Kann nicht Wissenschaftlich nachgewiesen werden also wird durch Erzählungen und Schriften versucht die Existenz weis zu machen, Genau das ist moralisches beweisen. Meistens ist das ein Grund die Existenz Gottes in frage zu stellen, Da es nach bereits so vielen Jahren in Schulen "aufgezwungen wird" . Es gibt wesentlich wichtigere Themen die man in einem Schulalltag einbringen sollte :D  .

Lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?