Football College?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In den USA gibt es, im Gegensatz zum System in Deutschland/Europa, keine Sportverbände, sondern Schulsport. Anstatt dass man außerhalb der Schule für einen lokalen Verein in einer von einem Verband organisierten Liga spielt, spielt man für das Team seiner Schule/Universität.

Die meisten Spieler fangen spätestens in der Highschool an Football zu spielen, und müssen sich dort im Team durchsetzen, und vor allem auf sich aufmerksam machen, um den Sprung auf's College zu schaffen. Da es natürlich viel viel mehr Highschool-Teams als College-Teams gibt und man mit Tausenden von Gleichaltrigen aus dem ganzen Land konkurriert, muss man hier wirklich extrem gut sein und wirklich aus der Masse herausstechen, um ansatzweise eine Chance zu haben. Insgesamt schaffen es vielleicht 3-4% der Highschool-Spieler in ein College-Team. Letztendlich läuft das Ganze über die Scouts der College-Teams, die die Spieler beobachten und bewerten. Basierend darauf bieten die Unis den Spielern dann ein Sportstipendium an. Bereits hier wird ein extremer Hype um die Spieler kreiert, es gibt nationale Rankings und ganze Webseiten mit ausführlichen Analysen über die Stärken und Schwächen der besten Highschoolspieler.

Auf dem College fängt das Ganze im Prinzip wieder von vorne an: Man muss auf sich im Team einen Platz erkämpfen und irgendwie aus der Masse herausstechen. Was man hier beachten sollte, ist dass es sich bei College Football bereits um ein hochprofessionelles Umfeld handelt: Die Teams trainieren täglich und sind was Trainer, Ärzte usw angeht, ähnlich breit aufgestellt wie Profi-Teams. Die Spiele der großen Unis werden im Fernsehen übertragen, die Stadien sind teilweise größer als NFL-Stadien (8 der 10 größten Stadien weltweit sind College-Football Stadien) und meist trotzdem restlos ausverkauft, und in vielen Regionen hat College-Football eine größere Bedeutung als die NFL.

Wer mindestens 3 Jahre aus der Highschool raus ist, kann sich anschließend für den NFL Draft anmelden. Bei dieser Veranstaltung, die jedes Jahr Ende April/Anfang Mai stattfindet, wählen die NFL-Teams College-Spieler aus und sichern sich deren Vertragsrechte. Der Draft besteht insgesamt aus 7 Runden, die Reihenfolge der Picks richtet sich immer nach den Leistungen der letzten Saison: Das schlechteste Team beginnt, dann das zweitschlechteste usw. und am Schluss der Super Bowl Sieger. Dadurch wird ein gewisser Ausgleich zwischen den Teams geschaffen, da die schlechten Teams sich die tendenziell besseren Spieler holen können. Jedes Jahr melden sich mehrere Tausend Spieler für den Draft an, von denen letztendlich 253 Spieler (etwa 7%) gedraftet werden. Insbesondere Spieler kleinerer Colleges haben es hier schwerer, da sie nicht so viel Aufmerksamkeit von den NFL-Scouts bekommen, und ihr Talent nicht auf höchsten Niveau zeigen konnten. College-Football besteht aus vielen verschiedenen Divisions und Conferences, zwischen denen es Abstufungen gibt: Wer sich bei einem Top-Team wie z.B. Alabama, Ohio State oder LSU durchsetzen konnte und dort gegen andere Top-Teams starke Leistungen zeigt, hat logischerweise bessere Chancen als jemand, der die gleichen Leistungen gegen kleinere, schwächere Teams zeigt.

Das wäre so der typische Weg eines NFL-Spielers. Letztendlich muss man aber nicht im College spielen und kann z.B. wie Moritz Boehringer auch direkt aus Deutschland gedraftet werden. Hier sind die Chancen jedoch noch geringer, da College-Football vom Niveau der NFL nun mal am nächsten kommt, sodass man diese Spieler weitaus besser einschätzen kann, als welche, die noch nie auf derart hohem Niveau gespielt haben.

also wenn ich jetzt mal mein wissen aus diversen filmen zusammenlege... highschool müsste ne "normale" schule sein wo man hingehen muss (wohnortbezogen). dort kann man football spielen. dann bewirbt man sich auf diversen colleges (wo eben auch schulnoten ne rolle spielen). dort spielt man dann auch für die schule.

pro saison gibts in der nfl einen draft day. da bin ich jetzt ehrlich gesagt n bißchen überfragt..... ob man sich als college-spieler bewerben kann oder ob man von scouts gesucht wird. jedenfalls gibts ne art pool - und die nfl-teams können nach und nach sich einen aussuchen. gibts auch nen film mit kevin costner "darft day" der da ganz interessant is.

ansonsten wirklich mal nach draft oder drafting und football suchen. da findest sicher ne ganze menge...

Weil sie ein Stipendium brauchen. Guck dir mal den Film "Draft" an, der ist ziemlich leicht verständlich.

Was möchtest Du wissen?