food und cash crops?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

cash crops sind Nahrungsmittel, die für den Export in den Entwicklungsländern angebaut werden, food crops dagegen sind für die Selbstversorgung eines Entwicklungslandes bestimmt ;) ( die food crops werden meistens von Kleinbauern angebaut, die cash crops auf großen Plantagen)

Cash crops werden nicht nur in den "Entwicklungsländern" angebaut! Der allergrößte Teil z.B. der Weizenproduktionen Kanadas, Australiens und Argentiniens sind "cash crops".

0

"crash crops" gibt es nicht! Es muss heißen "cash crops"! Cash crops werden für den Markt (Verkauf; neist auf dem Weltmarkt) produziert, z.B. Weizen in Australien, Palmöl in Indonesien, Tee in Sri Lanka. Food crops dienen direkt der Ernährung der Erzeuger (Subsistenzwirtschaft).

"neist" gibt es nicht! Es muss heißen "meist"

1

cash crops (nicht crash)ist zb getreide , die man produziert um sie dann weiterzu verkaufen food crops hingegen baut man an um sie dann selber zu essen Gruß

Was möchtest Du wissen?