Findet ihr es eklig Fleisch/Burger bei McDonalds, Burger King oder KFC zu essen?

20 Antworten

Ich esse ausschließlich Bio-zertifiziertes Fleisch; einer der Gründe ist, dass bei Tieren in konventioneller Haltung jederzeit, auch wenn es nur prophylaktisch ist, Antibiotika zugefüttert werden dürfen. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass durch den Verzehr dieses Fleisches beim Menschen Antibiotika-Resistenzen enstehen können. In der Bio-zertifizierten Haltung dürfen die Tiere nur einmal im Leben Antibiotika erhalten.

Gut für dich. Ist ohnehin nur ungesund. Mich persönlich ekelt es nicht an, abgesehen von Burger King, was aber eher am Geschmack liegt als an allem anderen. Bei all dem Schrott der schon in verschiedensten Nahrungsmitteln gefunden wurde (hier mal krebserregende Stoffe, da mal unerlaubte Chemikalien, usw.) bin ich da irgendwie abgestumpft. Dann lass da eben das schlechteste Fleisch im Burger sein, mir schmeckts. Punkt. Und ich denke solange man nicht wirklich ständig nur fast Food in sich reinstopft schadet das auch nicht.

Ekelig find ichs vom Geschmack her nicht, wenn ich mir aber mal or Augen führe, was für Fleisch da verwendet wird und wie minderwertig das ganze zusammen gepanscht wird, verzichte ich lieber darauf.

Dazu kommen noch die üblen Arbeitsbedingungen, unter Druck setzen auf persönlicher Ebene, die erhöhte Selbstmordrate bei Mcces-Angestellten, usw. was mich davon abhält dort mein Geld zu verpulvern.

Immer mehr Mcces-Filialen müssen dicht machen und das ist ne super Entwicklung.

Was möchtest Du wissen?