Falsche Haarfarbe in der Verpackung

5 Antworten

die Herstellerfirma hat erstmal nichts gemacht, denn der Friseur hat die Schmerzen verursacht. Ich denke nicht, dass du dem Hersteller beweisen kannst, dass ER die Farbe vertauscht hat, sondern dass er sagen wird, dass dies auch ein Kunde gemacht haben könnte. Dass man beim Färben oft eine andere Farbe am Anfang drauf sieht, als am Ende rauskommt, ist klar, aber bei einer Blondierung sieht man es doch sofort wenn die Farbe aus der Tube kommt, also noch vor dem auftragen.....

Ich hatte das gleiche Problem mit Ganier habe mir gestern die Haare gefärbt.Auf der Packung stand Honigblond und jetzt bin ich dunkel-braun. Werde morgen anrufen das grenzt schon an Körperverletzung ich fühle mich total am Boden. Als ich gesterrn runter kam dacte mein Mann mir wäre wa passiert ich war am heulen wie ein Schlosshund weil meine schönen blonden Haare dunkel waren.

Kann sie die Herstellerfirma der Farbe auf Schadensersatz Verklagen da sie ja dadurch Ziemliche Schmerzen erlitten hat ?

Nein.

Die Schmerzen hat sie nicht beim Blondieren erlitten.

Die Schmerzen entstanden beim "Nacharbeiten" beim Friseur und dafür kann man die Herstellerfirma der Farbe nicht verantwortlich machen.

Was möchtest Du wissen?