Falsch machen beim runterholen?

8 Antworten

Frag dich mal umgekehrt.... Denkst du das alle Frauen es auf die gleiche Art und Weise mögen stimuliert zu werden?

Wir Menschen sind soch keine Roboter. Bei uns sind Gefühle nicht fest einprogrammiert.

Es kann durchaus auch mal sein das man "es" an dem einen Tag lieber fix haben möchte, an einem anderen Tag lieber laaaaangsam und genießerisch. Mal steht man auf intensiveres Reiben, mal auf eher spielerisches "Necken" "des einen Bereiches" und der umliegenden Haut.

Was du machen solltest (das sollte eigentlich jeder beherzigen, egal ob Mann oder Frau):

Frag deinen Partner was er wie am liebsten mag. Lass dir die Hand führen. Nur durch das Kommunizieren (durch Führung oder durch Worte) könnt ihr einander besser verstehen und könnt besser aufeinander eingehen.

PS: Mancher mag es auch wenn man die Geschwindigkeit, den Druck, die Handhaltung variiert. Mancher mag es auch wenn die umliegenden Bereiche (Hoden, Damm...) nicht vernachlässigt werden. Und wieder andere mögen dies widerum nicht.

warum fragst du ihn nicht selbst, direkt? Er kann dir am besten sagen, wann es gut ist, wann du schneller oder langsamer machen sollst.

Mal angenommen, du würdest was falsch machen und er hätte Schmerzen, dann würde er bestimmt auch was sagen ... dann kann er es doch auch sagen, wenn du alles richtig machst.

Ja Jungs mögen Abwechlung

Monotones Auf und An wird langweilig und führt höchstens zum schnellen Abspritzen.

Abwechslung in Geschwindigkeit und Technik verlängert den Orgasmus und kann auch zum mehrfachen führen.

Ich wurde z.b. schon über eine Stunde verwöhnt.

Bei einreichem Auf und Ab hätte ich sicherlich nicht so lange ausgehalten.

Verschiedene Techniken z.B.:

http://37.218.255.21/plesk-site-preview/schoener-onanieren.de/37.218.255.21/grifftechniken/maenner/griff_m.html

Bekomme ich HIV??

Hallo,

ich würde Ihnen gerne eine Situation schildern, denn Sie macht mir total Kopfschmerzen, Weile ich totale Angst habe. 

Wir sind am Samstag, den 11.08.2018 an die Ostsee nach Grömitz gefahren und waren bis zum 18.08.2018 dort gewesen. 

An dem Donnerstag, den 16.08.2018 hatte wir so gutes Wetter, dass wir in Grömitz am Strand waren.. 

in dem Moment habe ich einfach in dem Sand gegraben und plötzlich ein Pflaster mit den Fingern der rechten Hand berührt.. wirklich nur sehr kurz! Nach meinem Wissen habe ich da jetzt kein Blut gesehen, aber da bin ich mir nicht so ganz sicher! Und berührt habe ich es zwar schon dolle, aber sofort dann die Hand weggezogen, als ich es gesehen habe.

Allein der Moment macht mir gerade totale Angst, weil ich vor über 6 Jahren her am oberen Ende des Zeigefinger an der rechten Hand die Haut weg ist, weil ich einen kleinen Unfall damals hatte. Das blutet jetzt nicht und ist auch nicht Wund. Nur ich knabbere gerne an meinen Fingern und knabber da gerne die Haut ab, auch an den anderen Fingern.

Deshalb macht mir das schon so gerade total sorgen. 

Mein zweites Problem war.. ich weiß jetzt nicht ob ich meine Hände gewaschen habe oder nicht und wenn dann wahrscheinlich nur kurz. 

Ich bin jetzt auch ehrlich, auch wenn es mir etwas unangenehm ist, aber an dem Abend habe ich mir dann einen runter geholt und klar habe ich mit der rechten Hand auch meine Eichel im erigierten Zustand berührt. 

Jetzt habe ich total Angst, dass durch das berühren des Pflaster der Virus an meiner Hand wäre falls die Person die das Pflaster getragen hatte positiv war und ich jetzt beim runterholen meine Eichel berührt habe und der Virus von meiner rechten Hand einfach durch die Eichel in mir eingedrungen ist und ich somit infiziert bin. 

Können Sie mir bitte da weiter helfen und aufklären, denn ich mache mir wirklich Mega sorgen bei.

Sollte ich eine hiv Text noch machen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?