Fahrschule..Theoriestunde

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Guten Abend.

Bleiben Sie ganz ruhig. Ich musste meine ersten beiden praktischen Fahrstunden verschieben, weil ich...auf dem WC festsaß.Schreibsachen mitnehmen ist nicht unbedingt nötig aber sicher nicht verkehrt.Eine Sitzordnung sollte es nicht geben. Bitte auf einen freien Platz setzen, nicht beim Fahrlehrer auf den .... Schoß!Ansonsten gibt es nur eines: Lassen Sie alles auf sich zukommen. Die Aufregung wird sich geben. Fahren Sie mit Ihren Eltern gemeinsam und lassen Sie sich Schilder erklären.Fahren Sie wenn überhaupt auf einem abgesperrten Privatparkplatz oder Fahrsicherheitsplatz, nicht bei einem Discounter oder Supermarkt. Alles das nimmt Aufregung.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen und Erfolg.

Also zunächst mal brauchst du überhaupt keine Angst zu haben. Du kommst da rein, trägst dich in eine Liste ein, setzt dich hin und hörst zu. Ein Fahrlehrer wird ca 90 minuten über den Straßenverkehr und die Regeln referieren und ab und zu mal seeeehr leichte Fragen stellen. Normalerweise wird aber niemand drangenommen, der das nicht möchte, es sei denn man fällt durch stören auf oder sagt immer was falsches.Setz dich hin, wo du magst, vielleicht zu jemandem, der auch allein da ist, dann kann man sich im Zweifelsfall unterhalten.

Pausen gabs bei mir keine und aufgeregt war ich höchstens minimal. Das ist nichts schlimmes.

Mach dir keine Sorgen und viel spaß =)

Achso ich bin so oft hingegangen, wie es ging, um schnell fertig zu werden

2mal die Wochealso bei mir saßen alle einfach zusammen in einem Raum und der Lehrer hat einem dann halt Prüfungszettel zum üben gegeben die man mal versuchen sollte auszufüllen. ja es ist egal wo du dich hinsetzt und bei mir damals wahren alle zusammen also egal ob man erst anfängt oder bald fertig ist. du musst dich ja nich neben leute setzten die du nich magst, und für gewöhlich hat man keine Pause. Ich habe Schreibzeug bekommen aber ich weis ja nicht wie das bei dir ist, also nimm lieber einen stift mit lg

Man muss für den Unterricht nicht aufgeregt zu sein. Es ist zwar bei jeder Fahrschule wahrscheinlich anders, aber eigentlich muss man weder etwas wissen noch mitschreiben. Es wird auch nichts abgefragt, man lernt einfach zu Hause. Außerdem kann man sich hinsetzen, wo man will und braucht auch nichts zu sagen.

Setz Dich einfach hin und hör zu. Es gibt eine Pause, wenn der Fahrlehrer Raucher ist. Ansonsten geht es die anderthalb Stunden durch und Du gehst wieder nach Hause.

Aufgeregt sein musst Du nicht, ist halt wie Schule.

Wenn die Fahrschule einigermassen "modern" ist, versteht sie sich als Dienstleister und wird alles tun damit du dich als Fahrschüler auch wohl fühlst!

Falls es dir bei dieser Fahrschule nicht gefällt, kannst du ja einfach zu einer anderen wechseln und das will die Fahrschule sicher nicht (Einnahmeverlust und Imageverlust: Weil du sicher weitererzählen wirst, dass es dir dort nicht gefallen hat).

Ich würde mir also keine also großen Gedanken machen und die erste Stunde gedanklich einfach als Probestunde sehen: Nicht du wirst geprobt sondern du probst ob dir dir die Fahrschule gefällt: Entweder Sie machen es dir recht oder du wechselt.

Du kannst also wirklich gelassen dort hingehen!

Gutes gelingen.

LG.

Du gehst hin, setzt dich irgendwo hin und hörst die 1 1/2 Stunden einfach zu. Zu schreiben brauchst du nichts, ausser es wurde gesagt. Da ist nichts schlimmes dabei, es ist wie in der Schule, etwas entspannter vielleicht ;) Wieso nimmst du keine andere Fahrschule wenn dort wo du hin willst Leute sind die du nicht magst ?

Gruß

Ich wusste ja nicht das die da sind..erst als ich mich da Angemeldet hab hab ich dass ja gemerkt..Die machen die Stunden ja auch schon länger,deshalb sind die ja sowieso eher fertig als ich

Was möchtest Du wissen?