Fahrschule. Warum ist mein Fahrlehrer so?

6 Antworten

Was erwartest Du denn,das er Dich gleich alleine über die Autobahn fahren lässt?Ich habe meinen Führerschein 1982 gemacht,da lief es genauso ab,das ist völlig normal,immer einen Schritt nach dem anderen.

Vielleicht hat er das Gefühl, dass du noch nicht so weit bist. Sprich ihn doch einfach mal drauf an, dass du mehr machen möchtest. Natürlich ist er auch Geschäftsmann, deswegen kann es natürlich auch sein, er versucht dir künstlich Stunden aufzubrummen (die du natürlich bezahlen musst).

Ich hatte heute die erste Fahrstunde... Doppelstunde!
Musste vielleicht 10. min. Lenken und blinken, dann schalten, Gas, Bremse, alles alleine, Stadtverkehr, Kreisel! Anfahren an berg mit handbremse. Fand es heftig fürs erste mal. Aber es hat geklappt. Durfte sogar auch mal 70 kmH fahren.

mal ne frage du durftest gas geben und nächsten tag erst bremsen? und wo bist du dagegen gekrachst?

Oder darfst du das alles am parkplatz machen :D?

Wenn das so ist dann zahlst du da für garnichts. weil normalerweise darf man am ersten tag fahrstunde schon fahren....

aber mal ehrlich sitzt du da 2 fahrstunden im auto und betätigst nur den blinker? und morgen nur ein pedal und es passiert garnix oder was?

Ich würds ihm sagen, wenn sich nichts ändert, würde ich zur Konkurrenz gehen. Mein Fahrleherer hat mir gar nix erklärt oder so. Er hat mich gefragt ob ich schonmal gefahren bin. Nach meinem "Ja" meinte er nur noch: "Dann mal los, ich sage bescheid wenn  mir etwas nicht passt."

Je länger Du bei ihm Brauchst, desto mehr verdient er an Dir. Vielleicht ist das der Grund.

Was möchtest Du wissen?